Huawei HiSilicon bereitet sich auf die Entwicklung neuer Chipsatztechnologien vor

Huawei HiSilicon Kirin 990A
Quelle: Weibo

HiSilicon, die Chipsatzentwicklungsabteilung von Huawei, bereitet eine neue Strategie vor, um die US-Sanktionen hinter sich zu lassen. Man sucht aktiv qualifizierte Fachkräfte für Chipsatzentwicklungstechnologien, damit man endlich unabhängig werden kann.

Huawei HiSilicon will neue Technologien entwickeln, damit man endlich wieder unabhängig Chips produzieren kann, die auch den neuesten Standards entsprechen. Huawei will in der EDA-Technologie (Electronic Design Automation) vorankommen, einem Marktsegment, das aus Software, Hardware und Dienstleistungen besteht und das gemeinsame Ziel verfolgt, die Definition, Planung, das Design, die Implementierung, die Verifizierung und die anschließende Herstellung von Halbleiterbauteilen oder Chips zu unterstützen.

Dem Bericht zufolge hat HiSilicon 50 Stellen für die nächste Generation von Computer- und Fertigungstechnologien ausgeschrieben. Huawei HiSilicon hat außerdem die Möglichkeit geschaffen, eigene Tools für die Chipsatzentwicklung zu entwickeln, die als Software und Technologien für die Automatisierung des Elektronikdesigns bekannt sind und nicht von Cadence oder Synopsys mit Sitz in den USA angeboten werden.

Für HiSilicon ist dieser Schritt mit Sicherheit ein Schritt nach vorn, denn das Unternehmen bereitet sich darauf vor, die amerikanischen Sanktionen durch die Entwicklung eigener Lösungen zu überwinden. Der Weg ist aber noch lang.

Quelle(n):
Bloomberg

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.