Huawei könnte 5G-Netze in Großbritannien ausbauen, wenn …

Huawei könnte die 5G-Netze in Großbritannien auch nach 2027 ausbauen, wenn … ja wenn im November Donald Trump nicht zum US-Präsidenten wiedergewählt wird.

Diese Aussage ist kein Märchen, sondern wurde so von britischen Regierungsvertreter gegenüber Huawei kommuniziert. Denn allein der Druck von Trump soll die britische Regierung zum Ausschluss von Huawei bewogen haben.

Auch Donald Trump hat dies in der vergangenen Woche in einem Interview bestätigt: „Das habe ich größtenteils selbst getan“. Und er werde auch andere Länder dazu zwingen, auf Huawei zu verzichten.

„Angesichts der Tatsache, dass der Premierminister sich weiterhin als Chinabewunderer bezeichnet, würde man denken, dass er versucht, den Schaden zu minimieren. Ansonsten ergibt die Entscheidung überhaupt keinen Sinn. China hat in den vergangenen 20 Jahren den größten Beitrag zum globalen BIP geleistet. Warum sollten wir uns davon abschneiden wollen?“

Lord Jim O’Neill

Nun liegt es also bei den Briten, ob man sich wirklich dem US-Druck beugen will oder die Entscheidung zurücknehmen wird.

Falls Donald Trump im Herbst die Wahl gegen seinen Herausforderer Joe Biden verliert, dann dürfte wohl der Welt und auch den Wirtschaftsunternehmen ein großer Stein vom Herzen fallen.

Quelle(n):
The Observer

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.