Huawei Mate X2 5G: Faltbares BOE-Display anstelle eines Samsung-Displays

Das nächste faltbare Huawei-Handy, das Mate X2, soll am 22. Februar enthüllt werden. Im Gegensatz zum Mate X und Mate Xs wird sich das neue faltbare Gerät Berichten zufolge nach innen schließen.

Beriets vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass Huawei beim Mate X2 auf ein Display von BOE setzen wird. Dabei will man dann sogar das leidige Problem der Falte endlich in den Griff bekommen haben, diese soll wohl nicht mehr oder so gut wie nicht mehr zu sehen sein.

Ursprünglich war aber erwartet worden, dass die von Samsung Display hergestellten Panels im Huawei Mate X2 verbaut sein werden. Es gab sogar eine Vereinbarung darüber, dass die faltbaren Panels geliefert werden. Doch der US-Bann scheint dies am Ende nicht möglich gemacht zu haben, weshalb Huawei auf den chinesischen Hersteller BOE setzt. Obwohl es aus Washington grünes Licht gab.

BOE ist Chinas bester Display-Hersteller und gilt als Konkurrent von Samsung Display. Doch warum setzt Huawei nun auf ein BOE-Panel und nicht auf eins von Samsung? Die Antwort scheint relativ einfach, denn Huawei wollte es vermeiden, in eine Abhängigkeit von Samsung zu geraten. Denn wer weiß, ob es nicht neue Sanktionen gegeben hätte, dann wäre womöglich der Zugang zu den Samsung Displays verwehrt gewesen. Und das Huawei Mate X2 in Gefahr.

Quelle(n):
SamMobile

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.