Huawei P50 Pro Testbericht

HUAWEI P50 Pro Golden Black
Quelle: Huawei

Vor drei Jahren stand Huawei kurz davor, sich an die Spitze der Smartphone-Nahrungskette zu setzen. Das änderte sich jedoch, als das Unternehmen die Nutzung der Google Mobile Services (GMS) für seine neuen Geräte verlor. Seitdem zeigt das chinesische Technologieunternehmen, dass es nicht kampflos aufgeben wird. Inzwischen hat man beim Aufbau eines eigenständigen Ökosystems massive Fortschritte gemacht und es stehen bereits extrem viele der wichtigsten und beliebtesten Apps zu Verfügung.

Aber wie sieht es mit der Hardware aus? Nun, mit dem Huawei P50 Pro kommt dieser Tage ein Smartphone auf den Markt, das, obwohl es in China schon einige Monate auf dem Markt ist, noch immer eines der besten Flagship Telefone ist. Mehr noch, im Bereich der Kamera legt das Gerät die Messlatte gleich um ein ordentliches Stück höher und deklassiert die Mitbewerber.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Erhältlich ist das Huawei P50 Pro in Europa mit dem 4G-fähigem und sehr leistungsstarkem Snapdragon 888-Prozessor. Das Hauptmerkmal dieses neuesten Geräts ist jedoch die neue Kameramatrix. Die True-Form-Dual-Matrix-Kamera verfügt über eine 50-MP-True-Chroma-Kamera, eine 40-MP-True-Chroma-Monokamera, eine 13-MP-Ultraweitwinkelkamera und eine 64-MP-Telekamera. Mit einem bis zu 100-fachen Zoombereich ist die Kamera des Huawei P50 Pro eine, mit der die Nutzer zweifellos viel Zeit verbringen werden, und das herausragende Merkmal dieses Smartphones. Nach wie vor führt das Model deswegen auch das renommierte DXOMARK-Ranking an. Zur Belohnung gab es hier mit 149 Punkten die bisher höchste Foto-Wertung überhaupt. Zudem hat das P50 Pro in sämtlichen Teilbereichen des Foto-Tests absolute Spitzenleistungen abgeliefert – in vielen Fällen gar die besten überhaupt.

Huawei P50 Pro
Quelle: Huawei

Die Fotografie war schon immer der Dreh- und Angelpunkt der Huawei-Handys, gerade bei der P-Serie, was angesichts der Zusammenarbeit des Unternehmens mit Leica nicht überrascht. Die Kamera-Matrix macht hier eine schrittweise Verbesserung in Bezug auf das, was Smartphone-Kameras in der Lage sind zu leisten. Die Ergebnisse sprechen für sich, denn das P50 Pro ist in der Lage, mühelos hochwertige Aufnahmen zu machen und auf dem 6,6″ OLED-Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz sehen die Fotos und Videos einfach phänomenal aus. Die Helligkeit des Displays erreicht bis zu 1420 Lux. Somit ist es problemlos möglich, das Smartphone auch im Freien abzulesen. Das Display hat eine Auflösung von 2.700 x 1.228 Pixel bei bis zu 1,07 Milliarden Farben und P3-Farbskala. Die Bildpunktdichte liegt bei 449 Pixel pro Zoll, was in einem vollkommen scharfen Bild resultiert. Die Auflösung wird intelligent an die Inhalte angepasst und auf HD (2.025 x 921 Pixel) gesenkt, wenn mehr Pixel nicht zu einer besseren Darstellung beitragen und so der Akkuverbrauch deutlich gesenkt werden kann.

Huawei P50 Pro

Außerdem gibt es eine Vielzahl von Modi, die jedem Fotoenthusiasten gerecht werden – Blende, Nacht, Porträt, Pro, Slow-Mo, Panorama, Monochrom, Zeitraffer und mehr. Die Kamera ist in der Lage, Fotos in Profiqualität zu produzieren, vor allem mit dem Pro-Modus, der das Speichern von Fotos im RAW-Format ermöglicht, was eine präzise und feine Bearbeitung durch Fotografen erlaubt, die ihre eigene persönliche Note einbringen möchten. Auch die Leistung der Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen ist noch deutlich besser als bei den Vorgängermodellen, so dass die Nachtfotografie ein interessantes Einsatzgebiet darstellt. Die Optionen erlauben es den Nutzern kreativer und experimentierfreudiger mit der mobilen Fotografie umzugehen.

Huawei P50 Pro
Huawei P50 Pro Kamera-Sample

Die neue Kameramatrix ist so konzipiert, dass sie die ideale Aufnahme noch viel einfacher macht. Die True-State-Shot-Funktion zum Beispiel hilft dabei, klare Aufnahmen mit wackeligen Hand zu machen. Selbst wenn man das Smartphone absichtlich stark schüttelt, werden die Fotos immer noch scharf und klar. Außerdem gibt es eine KI-Entfernungsfunktion, mit der unerwünschte Objekte aus einem Foto entfernt werden können. Sie kann zwar keine zu großen Objekte entfernen, die zu viel Platz auf dem Foto einnehmen, aber im Großen und Ganzen ist sie sehr effektiv. Auch hier merkt man, dass Huawei in den letzten Jahren hart daran gearbeitet hat, jeden einzelnen Aspekt der Kamera Hard- und Software weiterzuentwickeln sowie stetig zu verbessern. Als Frontkamera kommt eine zusätzliche 13 MP Weitwinkel-Kamera für Selfies zum Einsatz.

Huawei P50 Pro Kamera-Sample
Die kleinen aber sehr detaillierten Warhammer 40K Space Marines, sind mit ihren rund 2.50 cm, perfekt um die Makro-Eigenschaften der Huawei P50 Pro-Kamera zu testen.
Huawei P50 Pro Kamera-Sample

Das P50 Pro verfügt über 8 GB  RAM, und 256 GB Speicherplatz und einen 4.360 mAh Akku sowie IP68-Wasserdichtheit, und das alles in einem Gehäuse aus Glas und Metall mit einer glänzenden, verspiegelten Rückseite, die sich gut anfühlt und angenehm zu bedienen ist.

Im Test lieferte das Telefon ein komplett verzögerungsfreies Erlebnis, was angesichts der beachtlichen 8 GB RAM und dem leistungsstarken Snapdragon 888-Prozessor zu erwarten ist. Es gibt nur eine Speicheroption, 256 GB, was für die meisten Leute ausreichend ist. Für diejenigen, die mehr benötigen, hat Huawei einen Nano-Speichersteckplatz eingebaut. Mit diesem kann der Festspeicher des Telefons um bis zu 256 GB erweitert werden.

Huawei P50 Pro
Quelle: Huawei

Die 4.360 mAh Akku-Zelle des Huawei P50 Pro ist etwas größer als die seines Vorgängers. Wer Das P50 Pro lieferte mehr als eine Tagesnutzung an einem vollgepackten Arbeitstag, was Videonutzung, hohe Helligkeit, viel Kameranutzung, eine Mischung aus LTE-, Wi-Fi- und Bluetooth-Verbindungen einschließen würde. Bei leichterer Nutzung – mit etwa vier Stunden Bildschirmzeit könnt ihr mit rund zwei Tagen Akkulaufzeit rechnen.

Energie!

Der Huawei P50 Pro verfügt über Leistungs- und Energiesparmodi, die im Batteriemenü ein- und ausgeschaltet werden können. Ersterer optimiert die Einstellungen, um die bestmögliche Leistung (etwa bei Spielen) zu erzielen. Der zweite Modus begrenzt die Hintergrundaktivität und deaktiviert zum Beispiel das Always On Display und die automatische Synchronisierung, um die Batterielebensdauer zu maximieren. Dank der KI-unterstützten Automatik, dürftet ihr aber meistens mit den Grundeinstellungen sehr gut unterwegs sein. Das System lernt hier anhand Eurer Nutzung und stellt automatisch Ressourcen bereit, die ihr gewöhnlich in ähnlichen Situationen benötigt habt.

Huawei P50 Pro
Quelle: Huawei

Das mitgelieferte SuperCharge 66W-Netzteil von Huawei ist einfach gnadenlos schnell. Tatsächlich ist es eines der schnellsten auf dem Markt und übertrifft in dieser Hinsicht mühelos viele Konkurrenzprodukte. Es lädt das Gerät in nur 47 Minuten von 0 auf 100 Prozent auf. Und selbst drahtlos kann das P50 Pro mit bis zu 50 Watt geladen werden. Auch unterstützt das Gerät erneut Reverse Wireless Charging. Die kabellose Rückwärtsladung von Huawei ist auf 5 Watt begrenzt und eignet sich daher perfekt zum Aufladen von Zubehör, Kopfhörern oder einer Smartwatch. Da man bei Huawei voll auf den QI Standard für Wireless Charging setzt, ist man mit einer Vielzahl an anderen Geräten kompatibel.

EMUI 12 Inside

Anders als in China kommt nicht die aktuelle Version von HarmonyOS als Betriebssystem zum Einsatz, sondern EMUI 12 mit seiner Android Basis. EMUI 12 sieht aus wie HarmonyOS und bietet bis auf einige für Europa erstellte Features nur wenig interessantes Neues. Die Oberfläche macht einen sehr aufgeräumten Eindruck und der Mix aus dem Besten von iOS und Android, verpackt mit einigen frischen Ideen, ist nicht nur etwas Neues, sondern machte sich auch im täglichen, produktiven Einsatz angenehm bemerkbar.

Was EMUI 12 jedoch nicht hat, sind die Google Play Services. Durch die US-Sanktionen ist es für Huawei notwendig geworden, ein eigenes Ökosystem für seine mobilen Geräte aufzubauen: Das Huawei Mobile Services (HMS) Ökosystem wurde gestartet und es wächst und wächst.

Huawei EMUI 12

Ein Flagship Gerät ohne Google? Geht das?

Es ist fast drei Jahre her und man kommt nicht drum herum – neue Huawei-Geräte müssen mit dem Fehlen von Google Mobile Services (GMS) zurechtkommen und Huawei hat in dieser Zeit an seinen Huawei Mobile Services (HMS) gefeilt, um dies zu kompensieren. Es ist klar, dass es für Huawei äußerst wichtig ist, sein eigenes Ökosystem zu erweitern und eine Grundlage ohne Google als Fundament zu schaffen. Die HMS mit Huawei ID, Huawei Mobile Cloud, Huawei Assistant, Huawei Music, Huawei Video, Huawei Browser, Huawei AppGallery und mehr zielen darauf ab, alle Lücken zu schließen, die durch den Weggang von GMS entstanden sind. In dieser Hinsicht schlägt sich Huawei gerade in Österreich erstaunlich gut.

Huawei P50 Pro
Dank Qualcomm Snapdragon 888 SoC und des Adreno 660 Grafikprozessor ist das P50 Pro ein richtiges Gaming Monster. Emulatoren, moderne Smartphone Games und auch Cloud Gaming wie der Xbox Gamepass laufen fantastisch auf dem Device.

Heutzutage wird von Smartphones erwartet, dass sie unter anderem Unterhaltung, Arbeit, Produktivität und Navigation bieten. In allen Bereichen schlägt sich das Huawei P50 Pro sehr gut bzw. sogar hervorragend! Huawei bietet bereits jetzt sehr gut funktionierende Alternativen zu den wichtigsten Google Apps für Mail, Cloud Drive, Navigation und vieles mehr. Wenn eine gewünschte App nicht im Huawei-eigenen App-Store verfügbar ist, bietet Huawei mit Quick Apps und Petal Search Umgehungslösungen an, so dass die Nutzer trotzdem ein App-Symbol auf dem Startbildschirm für Websites wie YouTube erstellen können. Es gibt jedoch einige Kompromisse, da einige dieser Apps nicht mit der UX und der Geschwindigkeit von maßgeschneiderten Apps mithalten können, und obwohl sie funktionieren, müssen einige Hürden genommen werden.

Huawei P50 Pro
Das 6,6 Zoll Display bietet eine Auflösung von 2.700 x 1.228 Pixel Pixel bei 120 Hertz und eignet sich daher durch seine Größe und die satten Farben der verwendeten OLED-Technologie bestens zum Lesen von Comics.

Eine Stärke der Huawei AppGallery sind die länderspezifischen Anwendungen. Wöchentlich kommen weitere lokale Apps dazu. Und sollte die App der Wahl nicht in der AppGallery gefunden werden, hilft in sehr vielen Fällen Petal Search weiter. Diese bereits im Huawei P50 Pro integrierte App installiert auf Wunsch nicht nur viele beliebte Apps wie Netflix, WhatsApp, Facebook, Instagram, Xbox Game Pass und unzähliges mehr. Der Clou ist, Petal Search hält diese Apps für euch auch auf dem neuesten Stand und spielt zentral an einer Stelle und sehr übersichtlich Updates ein.

Huawei P50 Pro

Bezahlen im Supermarkt, Verwaltung der Webseite oder der neue Gaming Highscore, mit dem Huawei P50 Pro kein Problem!

Wer heute ein Huawei Smartphone nutzen möchte, muss sich in den ersten Tagen aber weiterhin umstellen. Aber die Zeit des großen Verzichtens ist vorbei. Produktives Arbeiten, die Welt der digitalen Unterhaltung, Kommunikation mit Familie und Freunden und vieles mehr ist ohne Abstriche möglich und das sehr oft mit genau den Apps, die man bereits gewohnt ist.

Alle Huawei P50 Pro Facts auf einem Blick

Größe: 72,8 x 158,8 x 8,5 mm
Gewicht: 195 g
SoC: Qualcomm Snapdragon 888
Prozessor: 1x 2.84 GHz Cortex-A78, 3x 2.42 GHz Cortex-A78, 4x 1.8GHz Cortex-A55
Grafikprozessor: Qualcomm Adreno 660, 840 MHz
Arbeitsspeicher: 8 GB, 2750 MHz
Interner Speicher: 256 GB
Speicherkarten: Nano Memory Card
Display: 6.6 in, OLED, 1228 x 2700 Pixel, 30 Bit
Akku: 4360 mAh, Li-Polymer
Betriebssystem: EMUI 12 (Android 11 AOSP)
Kamera: 8.192 x 6.144 Pixel, 3.840 x 2.160 Pixel, 30 fps
SIM-Karte: Nano-SIM, Nano-SIM / NMSD
Wi-Fi: a, b, g, n, n 5GHz, ac, Dual band, Wi-Fi Hotspot, Wi-Fi Direct, Wi-Fi Display, ax
USB: 3.1, USB Type-C
Bluetooth: 5.2
Ortung/Navigation: A-GPS, GLONASS, GPS (L1+L5), Galileo (E1+E5a+E2b), BeiDou (B1I+B1B+B1C+B2a)

Huawei P50 Pro
Die symmetrischen Stereo-Lautsprecher werden außerordentlich laut und klingen richtig gut. Sie sorgen für einen sehr vollen, ausgewogenen Klang mit schönen Tiefen.

Fazit

Das Huawei P50 Pro ist ein hervorragendes Smartphone, welches sich Hardware-technisch keine Schwächen leistet. Wenn es um die Hardware geht, sollte man sich überlegen, worauf man am meisten Wert legt. Manche wünschen sich große Bildschirme, leistungsstarke Akkus und Konnektivität, während andere vor allem eine leistungsstarke Kamera wollen. Das Huawei P50 Pro ist in der Lage, 8K-Fotos und 4K-Videos aufzunehmen und  so hebt sich das P50 Pro von seinen Mitbewerbern ab.

Funktionen wie der 100-fache Zoombereich, die True-Steady-Shot-Funktion und die True-Focus-Schnellaufnahme sind nützlich und machen Spaß und bereichern das kreative mobile Erlebnis. Die extrem wertige Haptik, das coole Design, das große und sehr gute Display mit 120 Hertz, die beeindruckende Gaming Performance, die gute Akkulaufzeit inklusive flotter Ladezeiten, die phänomenalen Kameras, die erstklassigen Lautsprecher sowie der Vibrationsmotor sind auf einem äußerst hohen Niveau.

Für diejenigen, die an Google gewöhnt sind, bietet das Huawei P50 Pro Alternativen und mit ein wenig Einarbeitung habt ihr alles im Griff. (Shock²)

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.