Nexus Player offiziell vorgestellt

Nexus Player

Damit hat gestern Abend wohl keiner gerechnet. Denn ganz nebenbei hat Google auch noch den Nexus Player offiziell vorgestellt. Nach dem Nexus Q und dem Chromecast ist das jetzt Google’s dritter Angriff auf das heimische Wohnzimmer. Doch es scheint dieses mal ein wenig mehr dahinter zu stecken. Denn beim Nexus Player handelt es sich nicht nur um ein Abspielgerät, wie der Name suggeriert, sondern um eine Set-Top-Box.

Für 99 US-Dollar kommt der Nexus Player zu euch nach hause, wenn ihr denn in den USA wohnt. Denn nur dort wird das Gerät erst einmal erhältlich sein. Ob es nach einem erfolgreichen Start dort dann auch zu uns nach Deutschland kommen wird, ist noch unbekannt.

Nexus Player

Der Nexus Player kann Filme, Serien und sonstige Video über verschiedene Services abspielen. Dazu gehören u.a. Netflix, Vevo und YouTube. Google wird ferner verschiedene Applikationen Play Store für Android TV anbieten. Natürlich soll auch das Thema Gaming auf dem Nexus Player. Dazu gibt es einen separaten Controller, der das Spielen vereinfachen soll.

Zum Nexus Player gehört ebenfalls eine Fernbedienung zum Lieferumfang. Die Box wird mittels HDMI-Kabel (nicht im Lieferumfang) an den Fernseher angeschlossen, die Internetverbindung wird nur über WLAN aufgenommen. Im Inneren werkelt ein 1,8 GHz Quad-Core Intel Atom Prozessor, dieser wird von 1 GB RAM unterstützt.

Quelle: Google

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 18947 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Nexus Player offiziell vorgestellt | Android Sm...
  2. Nexus Player aus Google Play Store entfernt | Android-Ice Cream-Sandwich
  3. Nexus Player wurde doch noch genehmigt | Android-Ice Cream-Sandwich

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*