Oppo wird von US-amerikanischen Unternehmen der Verletzung geistigen Eigentums beschuldigt

Oppo wird wegen Verletzung des geistigen Eigentums von Tom Ford angeklagt. Der chinesische Hersteller hatte ein Logo und Hintergrundbild des Designers ohne dessen Zustimmung verwendet.

Oppo hatte am 24. Februar 2020 beim chinesischen Patentamt CNIPA (China National Intellectual Property Administration) ein Patent eingereicht und dieses wurde am 25. Dezember freigegeben. die patentierten Produktbilder enthalten das Logo „OPPO x TOM FORD“ und ein Hintergrundbild von Apple.

Aus den patentierten Bildern kann geschlossen werden, dass dieses Oppo-Smartphone in Zusammenarbeit mit dem weltberühmten amerikanischen Modedesigner Tom Ford entwickelt wurde. Doch es gibt ein Problem.

Anfang Januar 2021 reichte Tom Ford International LLC eine Klage gegen LetsGoDigital ein und forderte die Seite auf, das gesamte Bildmaterial des Smartphone „OPPO x Tom Ford“ zu entfernen, da die eingetragene Marke TOM FORD rechtswidrig verwendet werden würde.

Ein Unternehmenssprecher hatte LetsGoDigital mitgeteilt, dass er mit diesem Smartphone und / oder einer möglichen Zusammenarbeit zwischen der amerikanischen Modemarke Tom Ford und dem chinesischen Smartphone-Hersteller OPPO in keiner Weise vertraut ist.

Die veröffentlichten Bilder waren jedoch öffentlich zugängliche Dokumente mit von Oppo patentierten Produktbildern. Zumindest würde man erwarten, dass Tom Ford davon erfährt. Es scheint jedoch so, dass Oppo dieses Telefon vollständig ohne Wissen des amerikanischen Designers entworfen und patentiert hat.

„Es gibt keine Zusammenarbeit zwischen Tom Ford und OPPO. Es wird kein solches Produkt entwickelt. Darüber hinaus enthalten die Bilder eine missbräuchliche und irreführende Verwendung der Marke TOM FORD.“

Offizielle Erklärung von Tom Ford General Counsel (New York)

 Und mittlerweile hat auch Oppo selbst ein Statement abgegeben und eine Zusammenarbeit nicht bestätigt.

„Wir können bestätigen, dass es keine Zusammenarbeit zwischen OPPO und Tom Ford gibt.“

Offizielle Erklärung des OPPO China Headquarters

Da ist mal richtig was schief gelaufen. Ein großer Smartphone-Hersteller, der ein Telefon mit einem anderen bekannten Markennamen patentieren lässt, ohne das der davon weiß, sowas darf eigentlich nicht passieren. Da fragt man sich, wer da bei Oppo geschlafen und sein OK gegeben hat?

Quelle(n):
LetsGoDigital

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.