Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3 soll fast nur von TSMC hergestellt werden

TSMC
Quelle: Shutterstock

Es wird erwartet, dass Qualcomm die Fertigung des Snapdragon 8 Gen 3 an TSMC und Samsung vergibt – Partnerschaften, die auf eine langjährige Geschichte zurückblicken. Der neueste Bericht besagt jedoch, dass der taiwanesische Hersteller aufgrund der unglaublich hohen Ausbringungsrate von 80 Prozent den Großteil der Chip-Bestellungen für den 3-nm-Prozess erhalten könnte.

Die derzeitige Ausbeute eines 3-nm-GAA-Wafers liegt bei etwa 60-70 Prozent, aber TSMC schafft es, zwischen 75-80 Prozent eines einzelnen Wafers herzustellen. Wenn wir diesen Daten vertrauen können, werden Apple und Qualcomm keine Lieferprobleme für ihre Chipsätze der nächsten Generation, den A17 Bionic und Snapdragon 8 Gen 3, haben.

Ursprünglich hatte Samsung sogar nur eine Ausbeute von etwa 20 Prozent, bevor es eine Partnerschaft mit dem US-Unternehmen Silicon Frontline Technology einging um dieses Problem in den Griff zu bekommen.

Das Problem für Qualcomm und andere Chiphersteller besteht darin, dass der Preis pro Wafer gezahlt wird, und eine geringere Ausbeute an Chips bedeutet für den Endkunden – den Smartphone-Hersteller – einen höheren Preis für einen Chipsatz, was wiederum einen höheren Marktpreis für die Smartphones bedeuten würde.

Quelle(n):
Business Next

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert