Samsung: Android 10-Gestennavigation nun mit Drittanbieter-Launchern möglich

Samsung erlaubt seinen Smartphones endlich die Nutzung der Gestennavigation von Android 10 mit Drittanbietern-Launchern.

Die neue Navigation ist mit One UI 2.5 verfügbar. Jedes Samsung-Handy, auf dem One UI 2.5 läuft, wird also in der Lage sein, einen Launcher eines Drittanbieters wie den Nova Launcher oder Action Launcher und der Android 10-Gestennavigation zu verwenden.

Das bedeutet aber auch, dass im Moment nur das Samsung Galaxy Note 20, Note 20 Ultra und Galaxy Z Flip 5G über diese Funktion verfügen. Aber viele andere Modelle dürften in den kommenden Wochen das One UI 2.5 Update erhalten.

Was genau bedeutet das?

Es ist eine ziemlich lange Geschichte, aber als Google vor ein paar Jahren seine Gestennavigation im AOSP einführte, konnte diese nicht mit Launchern von Drittanbietern zusammenarbeiten.

Es war ziemlich seltsam. Aber als Google im vergangenen Jahr mit Android 10 eine bessere Gestennavigation vorstellte, war das dann plötzlich kein Problem mehr. Außer bei Samsung.

Denn wenn man auf die Gestennavigation umgestiegen war und einen Drittanbieter-Launcher verwendete, konnten man die Gesten jedoch immer noch nicht verwenden. Doch ab One UI 2.5 ist es egal, man kann nun jeden beliebigen Launcher und dabei auch die Gestennavigation verwenden.

Warum hat Samsung so lange gebraucht?

Es ist unklar, warum Samsung so lange gebraucht hat, möglicherweise stand es nicht ganz oben auf der Liste der Dinge, die sie in ihrer Software korrigieren mussten. Aber zumindest ist es jetzt endlich da.

Jedoch muss man auf das Update auf One UI 2.5 warten, um die Android 10-Gestennavigation zu verwenden. Sonst wird das immer noch nichts bei Samsung.

Quelle(n):
Android Police

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.