Samsung Cloud-Benutzer haben jetzt bis zum 30. September Zeit, Daten zu OneDrive zu migrieren

Samsung Logo vintage

Bereits im September 2020 kündigte Samsung an, dass es bestimmte Samsung Cloud-Funktionen für Nutzer im Jahr 2021 beenden wird. Samsung hatte ursprünglich geplant, die Funktionen Gallery Sync, Drive und den kostenpflichtigen Store-Plan zum 31. August 2021 zu beenden. Das Unternehmen hat nun jedoch beschlossen, das Ende dieser Funktionen um weitere drei Monate zu verschieben.

In einer E-Mail an Kunden schreibt Samsung:

„Um sicherzustellen, dass wir unseren Kunden genügend Zeit geben, um ihre Daten zu migrieren oder herunterzuladen, haben wir beschlossen, das endgültige Datum für das Ende der Funktionen um weitere drei Monate gegenüber dem ursprünglich angekündigten Datum zu verschieben. Ab dem 30.11.2021 werden Gallery Sync und Drive Storage für My Files nicht mehr von Samsung Cloud unterstützt und Ihre Daten werden gelöscht.“

Wenn ihr noch Samsung Cloud verwendet, müsst Ihr eure Daten vor dem 1. Oktober zu Microsoft OneDrive migrieren. Nach diesem Datum könnt ihr eure Dateien zwar nicht mehr von der Samsung Cloud zu Microsoft OneDrive migrieren, aber Samsung lässt euch weiterhin alle eureDaten aus der Cloud herunterladen.

Zusätzlich zur Einstellung der bestehenden Nutzung der Samsung Cloud Gallery Sync- und Drive-Funktionen wird Samsung ab dem 1. Oktober auch automatisch alle bezahlten Speicherpläne kündigen. Die endgültige Abschaltung dieser Funktionen ist für den 30. November vorgesehen. Es ist wichtig zu wissen, dass Samsung nach dem 30. November alle eure Daten löschen wird und diese nicht mehr herunterzuladen sind.

Ihr könnt eure Dateien ganz einfach zu Microsoft OneDrive migrieren, indem ihr die Samsung Cloud-App öffnet und zu : Mehr > Einstellungen > Mit OneDrive verknüpfen geht.

Quelle(n):
Android Central

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

6 Kommentare

  1. Wenn aber einer keine Ahnung von all dem hat,dann ist wohl alles weg.
    Eigentlich eine Sauerei von Samsung.
    Frag man sich wozu man erst ein Konto angelegt hat und man doch letztendlich der angebrachte ist .

  2. Ich nutze weder Samsung noch one drive cloud.
    Auch icloud ist mir egal, ich bleibe meinem Google treu, damit kenn ich mich aus 👍😁😁

  3. Ich habe Samsung cloud nie wissentlich genutzt. Habe nach deren mehrmaligen Androhungen die Daten zu Google oder Microsoft ( keine Ahnung ) migriert. Nun sind tausende Fotos von 8 Jahren komplett durcheinander auf dem Handy. Ich kotze nur noch ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.