Samsung Galaxy Note 20 Ultra wird 120 Hz@QHD+ nicht unterstützen

Auch das Samsung Galaxy Note 20 Ultra wird 120 Hz@QHD+ nicht unterstützen. Auch hier scheint es nur eine dynamische Anpassung der Bildwiederholungsfrequenz zu geben.

Diese Informationen wurden in der neuesten Version der One UI-Firmware gefunden. Sie bestätigt, dass das Samsung Galaxy Note 20 Ultra einen adaptiven 120 Hz-Bildschirm erhalten hat. Das bedeutet, dass das Display des Smartphones in bestimmten Szenarien mit der 120 Hz-Aktualisierungsrate arbeiten kann. Die Auflösung wird jedoch reduziert.

Ähnlich verhält es sich mit 120 Hz bei dem aktuellen Flaggschiff der Galaxy S20-Reihe, für die es Kritik von Fans gab. Der südkoreanische Hersteller ist jedoch besorgt über eine deutliche Verkürzung der Akkulaufzeit ohne Aufladen der Smartphones, wenn im 120 Hz-Modus und bei maximaler Auflösung gearbeitet wird.

Samsung will wieder Fans verärgern

Samsung schafft es also wieder nicht, anders als z.B. OnePlus, die vollen 120 Hz bei höchster Auflösung wiederzugeben. Schon im Frühjahr gab es davon von vielen treuen Fans der Marke böse Worte.

Doch Ice Universe gilt als zuverlässige Quelle, daher können wir davon ausgehen, dass das Feature so nicht beim Samsung Galaxy Note 20 Ultra an Bord sein wird.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.