Samsung Galaxy S21 Ultra: Der 100x Zoom ist gar nicht mal so schlecht

Es gibt nun erste interessante Teleaufnahmen des Samsung Galaxy S21 Ultra. Vor allem die Bilder mit dem 100x Zoom sind dabei von großem Interesse. Wie gut schneidet dass neue Flaggschiff nun ab?

Beim Vorgänger waren die Aufnahmen mit dem 100x Space Zoom ja eher Spielerei, wirklich was erkennen konnte man nicht. Die Bilder waren matschig, verschwommen und hatten kaum noch Details zu bieten. Daher entschloss sich Samsung beim Galaxy Note 20 Ultra wohl für den kleineren 50x Zoom.

Der 100x Zoom ist mit dem Samsung Galaxy S21 Ultra wieder da, aber diesmal gibt es eine zweite Telekamera, die für Zoomstufen von 10- bis 100-fach zuständig ist. Der Nahbereichszoom mit 3x-10x wird von einem anderen Teleobjektiv bedient, und das ist auf dem Papier ein idealeres Setup im Vergleich zu dem, was wir mit den letztjährigen Ultra-Flaggschiffen bekommen haben.

Und die neuen Zoom-Aufnahmen des Samsung Galaxy S21 Ultra zeigen, dass Samsung die Qualität der Aufnahmen deutlich steigern konnte. Es ist schon beeindruckend, was die Telekameras des Flaggschiffes leisten können.

Zum einen hat man jetzt eine viel bessere Qualität bei 3x Zoom, da es ein dediziertes 3x-Teleobjektiv gibt, anstatt dass ein 108 MP-Bild von der Hauptkamera abgeschnitten wird, wie es beim Galaxy S20 Ultra und Note 20 Ultra der Fall war. Und dank des 10x-Objektivs ist auch die Qualität der Fotos bei höheren Zoomstufen wie 30x ziemlich gut. Bei maximaler Vergrößerung 100x tritt ein recht starker Aquarell-Effekt auf, den Samsung aber leicht durch ein Software-Update im beheben könnte.

Für weitere Bilder einfach mal die Quelle aufrufen, da gibt es dann noch eine ganze Reiche weiterer aufnahmen zu sehen.

Quelle(n):
SamMobile

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.