Samsung Galaxy Watch 4: Google Assistant lässt noch auf sich warte, kommt erst später

Die neuen Samsung Galaxy Watch 4-Serie wurde gestern vorgestellt. Mit an Bord ist das neue Wear OS powered by Samsung mit der neuen intuitiven Benutzeroberfläche One UI Watch 3.0. Und dem Google Assistant – eigentlich, denn dieser lässt noch auf sich warten und wird erst später auf den Smartwatches zur Verfügung stehen.

Mit Bixby ist zwar ein Assistent an Bord, dieser ist aber nicht wirklich vergleich mit dem Assistenten von Google. Und da mit Google Maps, Google Pay & Co. auch andere Google-Apps auf der Uhr zu finden sind, will man natürlich dann auch die volle Google-Erfahrung haben.

Der Google Assistant benötigt noch etwas Zeit. Samsung hat auf dem gestrigen Release allerdings noch kein konkretes Datum genannt, wann dieser verfügbar sein wird, zum Start der Uhr am 27. August soll er aber noch fehlen.

Auch Google hat sich nicht dazu geäußert. Denn etwas seltsam ist es schon, da läuft nun mit Wear OS also endlich wieder eine Android Version von Google auf der Samsung Galaxy Watch 4 (Classic), aber eine der Kernfunktionen fehlt. Mal sehen, was wir dazu noch hören werden.

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.