Samsung Galaxy Z Fold 3: Auch beim Akku soll es ein Downgrade geben

Es gibt wieder einmal neue Gerüchte zum kommenden faltbaren Smartphone von Samsung

Nachdem bereits bekannt wurde, dass das Display des Samsung Galaxy Z Fold 3 ein Downgrade bekommen soll, wird es wohl auch beim Akku so sein. Demnach soll der Akku des nächsten Modells kleiner sein als beim aktuellen.

Den Berichten zufolge wird das kommende Galaxy Z Fold 3 mit einem 4.380 mAh Akku ausgestattet sein. Diese Akkukapazität ist geringer als beim Vorgänger, hier wird aktuell ein 4.500 mAh Akku verbaut. Wie man lesen kann, soll der Akku von Samsung SDI geliefert werden.

Berichten zufolge reduziert der südkoreanische Hersteller den Akku aufgrund der Änderung der Displaygröße. Die Änderung des Akkus könnte dann auch bedeuten, dass das kommende Modell möglicherweise auch ein wenig kompakter werden dürfte.

Spekulationen zufolge wird das Samsung Galaxy Z Fold 3 wahrscheinlich im Juli 2021 erscheinen. Neben dem Qualcomm Snapdragon 888 soll es auch ein LTPO-Display mit adaptiver Bildwiederholrate, eine verbesserte neue Generation von UTG-Glas und auch eine Frontkamera unter dem Display geben.

Quelle(n):
The Elec

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.