Sony Xperia 1 III versagt desaströs im DXOMARK

Sony Xperia 1 III
Quelle: Sony

Das Sony Xperia 1 III war angetreten, um bei den Smartphone-Kameras ganz oben mitzuspielen. Doch der DXOMARK-Test zeigt ein desaströses Ergebnis. Was nicht nur an der Kamera des Sony-Flaggschiffes zweifeln lässt, sondern auch am DXOMARK selbst.

Das Sony-Flaggschiff kommt mit einer Triple-Kamera, wobei die Tele-Kamera sogar mit einer variablen Brennweite ausgestattet ist. Sony’s Triple-Kamera-Setup sieht im Xperia 1 III wie folgt aus:

  • 12 MP Hauptkamera (1/1,7 Zoll Sensor, 24 mm Brennweite, Blende f/1.7, OIS)
  • 12 MP Ultraweitwinkel-Kamera (1/2,6 Zoll Sensor, 16 mm Brennweite, Blende f/2.2)
  • 12 MP Tele-Kamera (1/2,9 Zoll Sensor, 70 mm – 105 mm Brennweite, Blende f/2.3 – f/2.8, OIS)

Im Test werden vor allem der eingeschränkten Dynamik-Umfang und die detailarmen Bildern der Hauptkamera bemängelt. Ferner soll es Belichtungs-Probleme bei der Ultraweitwinkel- und der Tele-Kamera geben.

Und so wird die Kamera des Sony Xperia 1 III auch nur mit 115 Punkten bewertet und landet so auch aktuell nur auf den 67. Platz im Ranking. Und wird dabei von vielen Mittelklasse-Smartphones, die nur ein Drittel dessen kosten, was Sony für sein Flaggschiff verlangt, geschlagen.

Pro:

  • Gute Belichtung auf der Hauptkamera
  • Konsistenter Weißabgleich bei aufeinanderfolgenden Aufnahmen
  • Vorschaubild nahe an der endgültigen Aufnahme
  • Sanfte Belichtungsübergänge und schöne Farben bei Videos mit hellem Licht
  • Geringes Rauschen bei hellem Licht und Videos in Innenräumen

Contra:

  • Eingeschränkter Dynamikbereich führt zu Überschneidungen von Glanzlichtern in Fotos und Videos
  • Leichtes Rauschen unter allen Bedingungen
  • Autofokus-Fehler und Unstimmigkeiten bei aufeinanderfolgenden Aufnahmen und in Videos
  • Mangel an feinen Details
  • Fusionsartefakte
  • Inkonsistente Belichtung bei Ultraweitwinkelaufnahmen, Unterbelichtung bei mittleren und langen Teleaufnahmen
  • Ungenaue Hauttöne bei Videos in Innenräumen und bei wenig Licht
  • Rauschen und fehlende Details bei Videos mit wenig Licht

Quelle(n):
DXOMARK

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.