Spotify entlässt fast ein Fünftel der Belegschaft

Spotify Logo
Quelle: Spotify AB

Der schwedische Musikstreaming-Anbieter Spotify hat angekündigt, rund 17 Prozent seiner Belegschaft zu entlassen. Der Schritt ist eine Reaktion auf das makroökonomische Klima und soll helfen, die Kosten zu senken.

Spotify-CEO Daniel Ek sagte, der Schritt sei schwierig, aber notwendig. Das Unternehmen sei in den vergangenen Jahren stark gewachsen, als Kapital noch billig gewesen sei. Inzwischen habe sich das wirtschaftliche Klima jedoch umgekehrt. Spotify sei zwar produktiver, aber auch ineffizienter geworden. Zu viele Mitarbeiter würden noch immer Aufgaben erledigen, die nichts mit der eigentlichen Arbeit zu tun hätten, sondern mit dem Drumherum.

Die Entlassungen sollen helfen, Spotify schlanker und effizienter zu machen. Betroffen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen des Unternehmens. Sie erhalten Abfindungen und Unterstützung bei der Neuorientierung.

Quelle(n):
Pressemitteilung

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert