Tesla: Große Probleme beim Produktionshochlauf des Model Y

Tesla hat anscheinend doch größere Probleme beim Produktionshochlauf des Model Y als angenommen. doch das ist nichts ungewöhnliches für den Hersteller.

Schon beim Model 3 gab es massive Probleme beim Start der Produktion. Die Qualität stimmte nicht, es musste viel per Hand nachgearbeitet werden was dazu führte, dass nur wenige Autos am Tag die Fließbänder verließen.

Ganz ähnlich scheint es nun nach der Corona-Pause auch beim Model Y zu sein. Auch hier scheint es wieder an der Qualität zu mangeln, wenn man einigen Berichten glauben kann. Und die Probleme sollen gravierender sein als beim Model 3.

Tesla Model Y Qualitätsprobleme „viel schlimmer als beim Model 3“

So sollen die Spaltmaße nicht passen, wo man aber vielleicht noch drüber hinwegsehen könnte. Jedoch sind teilweise Teile nicht richtig oder unzureichend montiert worden. Auch beim Lack soll es wohl größere Probleme geben.

Tesla sieht dies jedoch nicht als Grund für Reklamationen und verweigert sogar die Behebung. Selbst die Rückgabe innerhalb von 7 Tagen und dafür ein neues Model Y zu bekommen-Fehlanzeige!

Laut Electrek werden die Foren geradezu überflutet mit Meldungen über Fehler am neuen Tesla Model Y, unzufriedene Kunden und Fällen, bei denen Tesla-Center aus Qualitätsgründen von sich aus Übergaben absagen.

Mal sehen, ob die Model Y aus Grünheide im nächsten Jahr dann ohne Qualitätsprobleme ausgeliefert werden. Da dürften dann hoffentlich die deutschen Mitarbeiter ein besseres Auge für die Qualität haben. Hoffentlich.

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.