Deutsche Telekom: Huawei-Verbot wäre Armageddon

Soll man Huawei im deutschen 5G-Netz zulassen oder nicht? Das beschäftigt derzeit auch die deutsche Politik, auch wenn das Thema gerade nicht so präsent ist. Auch die Deutsche Telekom macht sich da so seine Gedanken.

Intern bereitet man sich auch bei der Telekom natürlich auf ein Worst-Case-Szenario vor. Der Verbot von Huawei in den deutschen Telekommunikationsnetzen dürfte eine Reihe schwerwiegender Folgen haben.

Intern bezeichnet die Telekom daher ein mögliches Huawei-Verbot auch als Armageddon. Dies würde enorm viel Geld kosten, über Jahre müsste man die Hardware entfernen, auch bei 4G, und beim 5G-Ausbau würde man wieder weit zurückgeworfen werden.

Huawei-Verbot würde Deutschland beim 5G-Ausbau weit zurückwerfen

Und das alles nur, weil die USA Huawei der Spionage für den chinesischen Staat beschuldigt. Bisher ist man aber Beweise schuldig geblieben, was natürlich einen üblen Nachgeschmack hat. Wenn da mal nicht Propaganda im Spiel ist. doch von den USA ist man derzeit ja so einiges gewöhnt und wundert sich auch nicht mehr.

Wie es nun weitergeht? Das weiß selbst in Berlin die Politik noch nicht. Die SPD ist gegen eine Zulassung von Huawei für das deutsche 5G-Netz, die CDU in Form von Kanzlerin Merkel und Wirtschaftsminister Altmaier dafür.

Doch wo sind die Alternativen zu Huawei? Nokia? Ericsson? Muss man abwarten. Aber vielleicht ist der Weg von Telefonica O2 der richtige?

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.