Tesla: Neue Pläne für Gigafactory in Grünheide

Tesla hat neue Pläne für die Gigafactory in Grünheide. Die Unterlagen für den Bau des Werkes sind nun öffentlich einsehbar. Und es gibt ein paar Überraschungen.

Tesla hat bei der Brandenburgischen Regierung einen aktualisierten Antrag auf Umweltgenehmigung für sein Projekt Berlin Gigafactory eingereicht, der mehrere wichtige Änderungen gegenüber dem originalen Plan aufweist.

Lokalen Medienberichten zufolge sind hier die wichtigsten Änderungen im neuen Plan für die Tesla Gigafactory Berlin aufgeführt:

Tesla plant eigene Teststrecke in Grünheide

  • Tesla will 30 Prozent mehr Bäume fällen
  • Batterieproduktionspläne wurden aus der Genehmigung entfernt
  • Die Produktion von Antriebseinheiten wurde in ein neues Gebäude verlegt
  • Tesla hat den geplanten Spitzenbedarf an Wasser um 33 Prozent gesenkt
  • Entsorgungssystem und Abwasserbehandlung wurden neben das Hauptgebäude verlegt
  • Die Erwähnung von 500.000 Fahrzeugen pro Jahr wurde gestrichen – jetzt wird nur noch „100.000 oder mehr“ genannt.
  • Das neue abgeholzte Gebiet soll Berichten zufolge vor Ort eine neue Teststrecke werden

Außerdem soll in Grünheide die beste aller Tesla-Lackierstrecken gebaut werden. So soll das Model Y sechs Schichten Lack sowie Geräuschdämmung bekommen. Und einer intensiven Qualitätskontrolle unterzogen werden.

Grundierung mit Korrosionsschutz, Versiegelung, Schallschutz-Schicht, Grundlack, Basislack, Klarlack und dann in die „Wachs- und Betaschaumstation“ und danach dann die Inspektion. Damit dürften dann Tesla’s Qualitätsprobleme der Vergangenheit angehören.

Dazu soll dann eigens vor Ort eine hauseigene Teststrecke gebaut werden, wo alle zur Auslieferung bereitstehenden Tesla’s ausgiebig auf Herz und Nieren getestet werden können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle(n):
Electrek | TeslaMag

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.