USA: FBI und Justizministerium wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselungen bei Messengern verbieten

WhatsApp Logo

WhatsApp Logo

In den USA wollen das FBI und Justizministerium der Ende-zu-Ende-Verschlüsselungen bei Messengern an den Kragen. WhatsApp und Telegram sollen für die USA zu einem offenen Buch werden.

Die User wollen bei der Nutzung ihrer Messenger, sei es nun WhatsApp, Telegram oder ein anderer Anbieter, nicht auf den Datenschutz verzichten. Doch dagegen haben natürlich diverse Regierungen und Geheimdienste etwas. Und da setzt nun auch die USA an.

Alle Daten, die durch die Messenger versendet werden, werden verschlüsselt übertragen. So soll es nicht möglich sein, Nachrichten und Konversationen von außen zu überwachen. So jedenfalls in der Theorie.

Doch nun wollen in den USA FBI und Justizministerium die Ende-zu-Ende-Verschlüsselungen bei Messengern verbieten. Es wurde besprochen, ob man nicht den Kongress beten könnte, per Gesetz Hintertüren in die Verschlüsselungen einbauen zu lassen bzw. lassen zu müssen.

Natürlich wolle man so Kriminellen und Terroristen leichter das Handwerk legen wollen. Der normale User befürchtet natürlich eher, dass er noch mehr ausgespäht wird. Ist also ein zweischneidiges Schwert.

Quelle(n):
https://www.politico.com/story/2019/06/27/trump-officials-weigh-encryption-crackdown-1385306

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 18922 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

2 Kommentare

  1. Da die Server von Telegram in Dubai liegen und der Geschäftssitz derzeit in Irland, sollten die USA keinen Einfluss auf diesen Messenger haben. Aber WhatsApp wird einknicken, wie immer. Aber dann wars das für mich mit WhatsApp.

  2. Wenn USA so ein Gesetz beschließen würde, würde Whatsapp sicher auf der Stelle kleinbeigeben und die End-zu-End-Verschlüsselung entfernen. Telegram würde sicher dagegen ankänpfen, wie sie es bereits in Russland tuhen, wobei der Kampf gegen USA schwieriger sein dürfte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*