VW ID.3: Mit nur einer Ladung von Zwickau in die Schweiz

Der VW ID.3 kann auch für längere Urlaubstouren genommen werden. Das hat das E-Auto nun eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Nonstop von Zwickau in die Schweiz nach Schaffhausen. Das alles mit einem VW ID.3 mit nur einer Akkuladung. 531 Kilometer war die Strecke lang. Dabei hat der Wagen nur einen WLTP-Wert von 420 km.

Die Route führte ausschließlich über öffentliche Straßen und Autobahnen mit einem serienmäßigen Fahrzeug. Natürlich schafft man diese Reichweite nur, wenn man auch energiesparend unterwegs ist. Dafür ist der Fahrer Egolf immer wieder vom Gas gegangen und hat den ID.3 „segeln“ lassen.

“Das Auto wirkt wie aus einem Guss, ist kompakt und trotzdem geräumig, hat ein cooles, fast schon futuristisches Design und bietet der Luft wenig Widerstand”, so Egolf nach der Ankunft in Schaffhausen. Zwar ist die Rekordfahrt nicht eins zu eins vergleichbar mit Alltagsfahrten, sie untermauert aber dennoch die Alltagstauglichkeit des ID.3. „Mit seiner Hochvolt-Batterie, dem effizienten Antrieb und der Schnellladefähigkeit sind selbst lange Strecken kein Problem.”

Reinhard de Vries, Geschäftsführer Technik von Volkswagen Sachsen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle(n):
Volkswagen AG Pressemitteilung

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.