Weniger Fake News: WhatsApp schränkt Weiterleiten von Nachrichten ein

In Zeiten des Coronavirus wird WhatsApp das Weiterleiten von Nachrichten weiter einschränken. Das Ziel dahinter: weniger Fake News und Desinformationen.

Google hat bereits auf YouTube den Kampf gegen die Verbreitung von Falschmeldungen und Verschwörungen aufgenommen. Nun zieht auch Facebook nach, und zwar bei WhatsApp.

Auf WhatsApp waren in den letzten Tagen und Wochen verstärkt Fake News und Kettenbriefe zum Thema Coronavirus im Umlauf. Diese haben gezielt falsche Informationen geteilt.

Damit diese Spammer und teilweise auch von nicht-demokratischen Regierungen gezielt in Umlauf gebrachten Lügen nicht mehr so viel Nährboden finden können, schränkt man nun das Weiterleiten von WhatsApp-Nachrichten ein.

Zukünftig wird es eine „Weiterleitungsbeschränkung für Nachrichten“ geben. Weitergeleitete Nachrichten, die mit einem Doppelpfeil-Symbol markiert sind, können dann nur noch einzeln an Chats weitergeleitet werden.

Das soll helfen, dass nicht massenhaft Spam- oder Fake News an so viele WhatsApp User wie möglich geschickt werden können. Hoffentlich führt dies dann auch dazu, dass diese Desinformation dann ein schnelles Ende hat.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

Leave a Reply