Xiaomi Mi MIX 4: Poster verrät Design und der Geekbench bis zu 12 GB RAM

Official Xiaomi Mi MIX 4-Teaser Header

Xiaomi wird in einigen Tagen das Xiaomi Mi MIX 4 vorstellen. Nachdem Xiaomi selbst bereits das Design der Vorderseite des Flaggschiffes angeteasert hat, ist nun ein Marketing-Poster aufgetaucht, welches uns auch einen Blick auf die Rückseite des Gerätes gewährt. Und dazu gibt es auch noch einen Geekbench-Eintrag.

Xiaomi hat bereits bestätigt, dass es nächste Woche das Mi MIX 4 vorstellen wird, sein zweites Gerät der Mi MIX-Serie in diesem Jahr. Zwei Leaks im Internet haben nun noch mehr Informationen über das kommende Gerät geliefert, als Xiaomi bisher preisgegeben hat. Es überrascht nicht, dass das Gerät im Geekbench aufgetaucht ist, aufgeführt als Xiaomi 2106118C.

Xiaomi Mi MIX 4 GeekBench
Quelle: GeekBench

Laut diesem Eintrag ist das Xiaomi 2106118C, auch als ODIN bekannt, könnte das Gerät mit dem Qualcomm Snapdragon 888+ erscheinen. Außerdem verrät der Geekbench-Eintrag, dass das Xiaomi 2106118C über 12 GB RAM verfügt und mit Android 11 läuft.

Unabhängig davon ist auf Weibo ein offiziell aussehendes Mi Mix 4-Poster aufgetaucht, das beide Seiten des Mi Mix 4 zeigt. Es wird vermutet, dass die größte Linse die 108 MP-Kamera des Geräts ist, mit einer Periskop-Kamera darunter. Rechts neben der 108-MP-Kamera sieht es so aus, als ob eine Ultraweitwinkel-Kamera verbaut ist.

Xiaomi Mi MIX 4 Poster
Quelle: Weibo

Auf der Vorderseite ist keine Kamera zu erkenne, eine In-Display-Kamera soll es hier ja geben. Am 10. August wissen wir dann mehr.

Quelle(n):
Geekbench | Xiaomi

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Ein Kommentar

  1. Ich tippe auf 6,7-6,9″ und 900€ und natürlich beschränkte Verfügbarkeit. Schade, hatte ich (und viele andere wohl auch) vom Mix 1-3 alle Geräte (importiert) und das für angenehme 600-700€ mit handlichen 6-6,4″. Die Zeiten ändern sich und die Größe der Hände, sowie der Geldbeutel der KundInnen wohl leider auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.