Xiaomi und Tencent sollen illegal Daten sammeln

Derzeit werden die beiden chinesischen Unternehmen Xiaomi und Tencent von den chinesischen Behörden unter die Lupe genommen, weil sie illegal Daten gesammelt haben sollen.

Die Giganten Xiaomi und Tencent werden der illegalen Datensammlung in ihrem eigenen Land beschuldigt. Ein Bericht von Fossbytes bestätigt, dass die chinesische Regierung zwei der größten chinesischen Firmen beschuldigt, illegal persönliche Daten der Nutzer zu sammeln.

Das chinesische Ministerium für Industrie, Information und Technologie (MIIT) hat eine Liste von 41 Anwendungen zusammengestellt, die gegen die nationalen Gesetze bezüglich der Sammlung und des Weiterverkaufs von persönlichen Daten verstoßen würden.

Das chinesische Ministerium hat insbesondere im vergangenen Monat eine Kampagne gestartet, die darauf abzielt, mobile Anwendungen, die zu viele Daten sammeln, auf eine schwarze Liste zu setzen und zu blockieren.

Diese Dienste und Anwendungen fragen den Nutzer zu oft nach zu vielen Berechtigungen. Und in bestimmten Fällen erschweren sie das Abmelden der User.

Man scheint also auch in China so langsam etwas sensibler beim Umgang mit persönlichen Daten zu werden. Eine Entwicklung, die in die richtige Richtung geht.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

2 Comments

  1. Erstaunlich, dass gerade die chinesische Regierung solche Maßnahmen ergreift, wobei sie doch selber dafür bekannt sind, wie die Weltmeister Daten zu Sammeln.

  2. Oh wahrscheinlich sammeln Sie Daten, und geben diese nicht an die Behörden weiter das wird das große Problem an der Sache sein. Alles andere kann man doch nicht mehr glauben.

Leave a Reply