Zoom: Eigener E-Mail- und Kalender-Dienst in Planung?

Zoom Logo

Will Zoom jetzt etwa Google angreifen? Denn wie man nun lesen kann, planen die Entwickler der Video-Konferenz-Software auch einen eigenen E-Mail- und Kalender-Dienst.

Zoom kennen viele von euch sicherlich noch aus dem Frühjahr und dem ersten Lockdown. Da wurde die Video-Konferenz-Software richtig bekannt und regelrecht gehypet.

Doch Zoom will mehr und nicht nur eine Video-Software bleiben. Man will sein Angebot erweitern und E-Mail- und Kalender-Dienste anbieten. Wobei der geplanten E-Mail-Dienst zu Testzwecken bereits im kommenden Jahr an den Start gehen soll.

Falls das Projekt wirklich umgesetzt werden sollte, dass hängt natürlich von den Entwicklern und auch Usern ab, dann soll es später auch noch einen Kalenderdienst geben. Konkrete Termine wurden allerdings nicht gesagt.

Hört sich aber so an, als ob man intern bereits an eine !All-in-One“ Lösung für die Kommunikation arbeitet, so eine Art „Enterprise-App-Suite“.

Quelle(n):
The Information

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert