Amazon Prime Day 2022 enttäuscht Käufer: Rabatte niedriger als im letzten Jahr

Amazon Prime Day
Quelle: Amazon

Der Amazon Prime Day 2022 ist wohl nicht ganz so spannend wie in den Vorjahren. Denn ein Blick auf die Angebote zeigt, dass die diesjährigen Schnäppchen-Tage nicht mit ganz so tollen Rabatten locken wie in den Vorjahren.

Amazon kündigte an, dass es in diesem Jahr „Millionen großartiger Angebote“ anbieten wird, darunter die niedrigsten Preise aller Zeiten für seine kultigen Produkte. Doch so „großartig“ sind die Angebote dann wohl oftmals doch nicht.

Der Amazon Prime Day wird in erster Linie als Gelegenheit gesehen, veraltete Bestände abzubauen. Doch gestiegene Kosten sorgen dafür, dass die Rabatte nicht ganz so üppig ausfallen wie in den Vorjahren.

„Viele Marken gewähren aufgrund der gestiegenen Kosten weniger Rabatte als im Jahr 2021 … Es ist aber immer noch eine gute Gelegenheit, Lagerbestände zu räumen.“

Tim Seward, Leiter der E-Commerce-Beratung ROI Revolution

Gleichzeitig muss sich Amazon gegen die starke Konkurrenz behaupten, die es mittlerweile gibt. Kunden haben sich auch daran gewöhnt, auf der Suche nach den besten Angeboten von einer Website zur anderen zu wechseln.

Ferner haben sich auch viele Anbieter dazu entschieden, nicht am Amazon Prime Day teilzunehmen, da man wegen der gestiegenen Kosten nicht Willens ist, großzügige Rabatte anzubieten.

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.