Android 12.1: Frühes Build zeigt Optimierungen für Foldables

Android 12 Logo
Quelle: Google

Die xda-developers haben nun einen ausführlichen Blick auf eine frühe Version von Android 12.1 veröffentlicht, die zahlreiche Optimierungen von Google für faltbare Telefone enthält. Das Mid-Cycle-Update trägt den Codenamen „Snowcone v2“ und da Android 12 ebenfalls den Codenamen „Snowcone“ verwendet kann man davon ausgehen, dass das 12.1-Update kleinere Änderungen für normale Telefone bringen wird, während faltbare Telefone wohl die meisten Änderungen sehen werden.

Der Sperrbildschirm von Android 12.1 zeigt einen zweigeteilten Ansatz mit Benachrichtigungen, Akkuinformationen und Status auf der rechten Seite, während die linke Seite für die Uhrzeit und das Datum reserviert ist. Das Entsperrsymbol befindet sich in der Mitte zwischen den beiden Fenstern und scheint recht groß zu sein, was das Entsperren des Bildschirms mit einer Wischbewegung erleichtert. Wenn man eine PIN oder ein Kennwort hinterlegt hat, erscheint es auf der Seite, zu der beim Entsperren des Bildschirms gewischt wurde.

Android 12.1 Screenshot
Android 12.1 Lockscreen | Quelle: xda-developers

Ein Hauptmerkmal von Android 12.1 scheint die Taskleiste zu sein, die auch schon in früheren Leaks gesichtet wurde. Sie ermöglicht es Nutzern, bis zu fünf Apps ähnlich einer Desktop-Oberfläche anzudocken, so dass diese schnell starten und man mit einem Fingertipp zwischen ihnen wechseln kann. Die Taskleiste ist nativ in die Multitasking- und Split-Screen-Funktionen von Android integriert und bietet die Möglichkeit, per Drag & Drop in den Split-Screen-Modus zu wechseln. Man kann die Taskleiste auch berühren und halten, um sie auszublenden.

Android 12.1 Screenshot
Android 12.1 Einstellungen | Quelle: xda-developers

First-party-Apps und UI-Elemente nutzen nun die beiden Seiten des Displays, um Informationen und Untermenüs zu präsentieren. Die Benachrichtigungsleiste ist in zwei Bereiche aufgeteilt, mit einer separaten Registerkarte auf der rechten Seite für eingehende Benachrichtigungen, während die Quick-Toggles auf der linken Seite bleiben.

Android 12.1 Screenshot
Android 12.1 Quick Toggles und Benachrichtigungen | Quelle: xda-developers

Der Split-Screen-Modus hat einen neuen Look mit einer größeren Trennlinie, die nun dunkelgrau statt schwarz ist. Es gibt auch App-Paare, mit denen man zwei Apps gleichzeitig nebeneinander über ein einziges Symbol öffnen kann. Durch doppeltes Tippen auf die Trennlinie kann man die Position der beiden Apps vertauschen. Das Layout der letzten Apps wurde ebenfalls geändert, wobei die letzte App in einem größeren Fenster angezeigt wird.

Es gibt auch die Möglichkeit, Benachrichtigungen direkt im geteilten Bildschirm zu öffnen, neue Boot-Animationen und eine Open-Source-Themen-Engine, die exklusiv für Android 12 sein wird, aber angeblich mit dem 12.1-Update eine breitere Veröffentlichung erhält.

Quelle(n):
xda-developers

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.