Android 12 bringt mit „Snow Cone“ offiziell die Dessert-Namen zurück

Android 12 Snow Cone
Quelle: @davey_burke

Google hat am Montag endlich die finale Version von Android 12 für das Android Open Source Project bereitgestellt, nachdem mehrere Monate lang Entwickler-Previews und Beta-Builds veröffentlicht wurden. Während das Update eine Reihe neuer Funktionen für die Plattform hinzufügte, enthüllte Google auch offiziell den Namen des Desserts: Snow Cone.

Dave Burke, Googles Vice President of Engineering für Android, bestätigte am Montag den offiziellen Dessertnamen für die neueste Version von Android.

Der Schritt markiert eine bedeutende Wende, nachdem Google mit der Einführung von Android 10 im Jahr 2019 die Verwendung von Dessert-Namen als Markennamen für jede größere Android-Version aufgegeben hatte. Seitdem wurde jede größere Version des Betriebssystems einfach nach ihrer numerischen Reihenfolge benannt.

Die nachfolgenden Android-Versionen hatten jedoch immer noch Namen, die an Desserts angelehnt waren, aber sie wurden nur intern verwendet. Android 11 zum Beispiel wurde offenbar „Red Velvet Cake“ genannt. Dies ist jedoch nicht das erste Mal, dass wir von Snow Cone hören. Der Name des Desserts tauchte erstmals im Februar auf, als der interne Name für Android 12 durchgesickert war.

Neben der Rückkehr des Leckerbissen-Namens bringt Android 12 auch eine Reihe von Verbesserungen wie dynamische Themen, aktualisierte Widgets und verbesserte Datenschutzeinstellungen mit sich. Das Hauptmerkmal ist natürlich die neue Designsprache Material You und die dynamische Gestaltung.

Quelle(n):
Twitter

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.