Android 12: Google arbeitet an einer App-Hibernation-Funktion

In etwas mehr als einem Monat wird Google voraussichtlich die allererste Android 12 Developer Preview veröffentlichen. Während Google noch keine Details bestätigt hat, haben die Leute bei den xda-developers Hinweise gefunden, die darauf hindeuten, dass Android 12 eine neue App-Hibernation-Funktion einführen könnte.

Laut einigen Code-Änderungen, die bei AOSP eingereicht wurden, hat Google mit der Arbeit an einem App-Hibernation-Systemdienst begonnen, „der den App-Hibernation-Zustand verwaltet, ein Zustand, in den Apps eintreten können, was bedeutet, dass sie nicht aktiv genutzt werden und für den Speicher optimiert werden können.“

Leider verraten die Code-Änderungen aber nicht, wie genau das Feature funktionieren wird. Es bleibt abzuwarten, ob Benutzer die Apps, die sie in den Ruhezustand versetzen wollen, manuell auswählen können, oder ob dies automatisch anhand von App-Nutzungsstatistiken ermittelt wird. Was ebenfalls unklar bleibt, ist, wie die Apps im Ruhezustand „für die Speicherung optimiert“ werden. Es ist möglich, dass die APK-Datei und andere Ressourcen der im Ruhezustand befindlichen Apps komprimiert werden, um Speicherplatz freizugeben.

Wie von xda-developers angemerkt, wurden die Commits jedoch noch nicht zusammengeführt, was bedeutet, dass es keine Garantie dafür gibt, dass das Feature in Android 12 wirklich kommen wird.

Quelle(n):
xda-developers

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.