Android 13 Beta 3 wird Braillezeilen nativ unterstützen

Android 13 Logo
Quelle: Google

Im Laufe der Jahre hat Google dem Android-System viele Funktionen für die Barrierefreiheit hinzugefügt. Die meisten dieser Funktionen helfen Benutzern mit besonderen Bedürfnissen, das Betriebssystem einfacher zu nutzen. Google hat kürzlich angekündigt, dass es in Android 13 native Unterstützung für Braillezeilen hinzufügen wird.

In einem Blog-Post am Donnerstag kündigte Google an, dass die kommende Android 13 Beta 3 Version native Unterstützung für Braillezeilen bringen wird. Mit der Braillezeile können Benutzer, die keinen Bildschirm benutzen können (blinde Benutzer), auf ein Smartphone oder einen Computer zugreifen.

„Eine aktualisierbare Braillezeile ist ein elektromechanisches Gerät, das Blindenschriftmuster erzeugt, indem es abgerundete Stifte durch Löcher in einer flachen Oberfläche zieht. Computerbenutzer, die die Brailleschrift beherrschen, verwenden die Braillezeile, um die Braillepunkte, die den Text darstellen, durch Berührung zu lesen. Mit der Braillezeile kann man auch die Brailleschrift eintippen. Diese Geräte helfen Menschen mit Taubblindheit, auf Mobiltelefone zuzugreifen, und Menschen mit Blindheit, ihre Telefone lautlos zu benutzen. Bisher wurden Android-Geräte mit Braillezeilen über die BrailleBack-App verbunden, die separat aus dem Play Store heruntergeladen werden musste, oder es wurde eine virtuelle Tastatur in Talkback anstelle eines physischen Geräts verwendet.

Mit diesem neuen Update sind keine zusätzlichen Downloads mehr nötig, um die meisten Braillezeilen zu nutzen. Menschen können Brailledisplays verwenden, um auf viele der gleichen Funktionen zuzugreifen, die mit Talkback verfügbar sind. So kann man beispielsweise mit den Display-Tasten auf dem Bildschirm navigieren und dann Aktivitäten wie das Verfassen einer E-Mail, einen Anruf tätigen, eine Textnachricht senden oder ein Buch lesen“.

Google

Bereits mit iOS 12 unterstützte das iPhone von Apple die Nutzung dieser Funktion. In Anbetracht dessen kann man getrost sagen, dass die Unterstützung dieser Funktion durch Android längst überfällig ist. Laut Google ist es nach dem Update Android 13 Beta 3 nicht mehr nötig, zusätzliche Software herunterzuladen, um die meisten Braillezeilen zu nutzen.

Mit den neuen Tastenkombinationen, die Google dem System beifügt, können Nutzer außerdem Braillezeilen mit Talkback problemlos nutzen. Für blinde Nutzer wird das Scrollen und Wechseln zum nächsten Zeichen durch die Tastenkombinationen wesentlich einfacher. Darüber hinaus fügt das Unternehmen auch Tastenkombinationen zum Bearbeiten und für andere Aufgaben wie Markieren, Kopieren und Einfügen und sogar das Springen zum Ende von Dokumenten hinzu.

Quelle(n):
Google

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.