Apple iPhone 12 Pro: Das DxOMark-Ergebnis ist da

Was taugt die 12 MP Triple-Kamera des Apple iPhone 12 Pro? Darauf gibt nun der DxOMark die Antwort.

Wie gut ist Apple’s neues Flaggschiff bei der Kamera? Vorweg, drei 12 MP-Sensoren reichen zwar nicht für die Spitze, lassen aber viele Android Smartphones mit 108 MP-Kamera oder Periskop-Zoom alt aussehen.

Das iPhone 12 Pro kommt auf ein sehr gutes Ergebnis von insgesamt 128 Punkten. Dennoch reicht es nicht für das Treppchen. Knapp geschlagen landet es auf Platz 4 hinter dem Huawei Mate 40 Pro, dem Xiaomi Mi 10 Ultra und dem Huawei P40 Pro.

Quelle: DxOMark

Eine 12 MP Hauptkamera (26 mm-äquivalent, f/1.6, OIS) + 12 MP Ultraweitwinkel-Kamera (13 mm-äquivalent, f/2.4, 1/3,6 Zoll Sensor) + 12 MP Tele-Kamera (52 mm-äquivalent, f/2.0, 1/3,4 Zoll Sensor, OIS) zeigen, dass man keine Megapixel-Rekorde aufstellen muss, um gute Bilder zu machen.

Auf der Haben-Seite sind ein schneller und akkurater Autofokus, die ausgewogene Belichtung und die getreue Farbdarstellung zu nennen. Kritik gibt es an den Tele- und die Ultraweitwinkel-Kameras, hier sind die Sensoren zu klein und haben eine geringere Auflösung und können daher vergleichsweise wenig Details wiedergeben.

Quelle(n):
DxOMark

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.