Chromecast mit Google TV: Benutzer erhalten den ersten Zugriff auf Profile

Google TV Chromecast Profile
Quelle: 9TO5Google

Man könnte sagen, dass wir seit über acht Monaten auf Google TV-Profile gewartet haben, aber in Wirklichkeit ist es viel länger her. Seit das Unternehmen im Herbst 2020 seinen neuesten Chromecast auf den Markt gebracht hat – den ersten mit einer vollständigen Benutzeroberfläche, die auf Android TV läuft – wurde nach der Möglichkeit gefragt, zwischen Profilen zu wechseln.

Nun endlich. nach Monaten des Wartens, werden die Profile jetzt für Chromecast mit Google TV-Besitzern ausgerollt, einen Monat nachdem das Unternehmen zum ersten Mal bestätigt hat, dass diese erscheinen werden.

In klassischer Google-Manier werden die Profile über ein serverseitiges Update ausgerollt. Nach monatelangen Verzögerungen und Fehlstarts ist das so frustrierend wie eh und je – obwohl es nicht sonderlich überraschend ist, da serverseitige Überraschungsupdates die übliche Vorgehensweise von Google sind.

Es scheint auch so, als ob nur Chromecast-Nutzer im Moment Zugang haben. Fernseher mit Chromecast scheinen noch keine Profilunterstützung zu haben. Die Besitzer dieser Geräte werden sich noch gedulden müssen.

Was die Funktionsweise der Profile in der Praxis angeht, so hat sich das Warten gelohnt. Um das Menü zum Wechseln zwischen Konten aufzurufen, muss man nur die Home-Taste gedrückt halten. Man kann den Startbildschirm für das Profil auch über die Benachrichtigungsleiste ganz rechts auf der Google TV-Benutzeroberfläche aufrufen. Das Hinzufügen eines Kontos dauert nur ein paar Minuten, und das Wechseln zwischen bereits bestehenden Konten ist schnell und einfach.

Quelle(n):
9TO5Google

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.