Deutsche Welle bestätigt: 5G stört ihr Satelliten-Signal

Wie die Deutsche Welle nun bestätigt hat, gibt es in einigen Teilen des Globus Probleme mit dem Empfang. Schuld daran soll 5G sein, welches das Satelliten-Signal des Senders stört.

Neue 5G-Anwen­dungen stören das Satel­liten­signal im C-Band, welches dafür sorgt, dass man die Deutsche Welle nicht mehr überall auf der Welt problemlos empfangen kann.

Inter­ferenzen stören den Empfang, wie der Sender anläss­lich des Haus­halts­ent­wurfs des Bundes für 2021 mitteilt:

„Der Ausbau der 5G-Tech­nologie wird welt­weit stark voran­getrieben. Diese bietet viele neue Möglich­keiten, stellt uns aber auch vor enorme Heraus­for­derungen, da durch Frequenz­über­schnei­dungen der Empfang unserer Programme über soge­nannte C-Band-Satel­liten in unseren Ziel­regionen zuneh­mend gestört wird, beson­ders in Nord-, Mittel- und Südame­rika … In naher Zukunft werden wir auch Frequenz­stö­rungen in Asien verzeichnen. Daher müssen wir drin­gend handeln und in eine 5G-sichere Distri­butions-Infra­struktur inves­tieren. Wir fokus­sieren dabei auf andere Satel­liten und verstärkt auf IP- und Cloud­tech­nolo­gien.“

Guido Baum­hauer, Mana­ging Director of Distri­bution, Marke­ting and Tech­nology Deut­schen Welle

In Europa soll es kein Problem mit 5G-Inter­ferenzen geben, hier da die gegen­sei­tige Störung von 5G im C-Band durch die FSL-Koexis­tenz (Fixed Satelite Links) gut regu­liert ist.

Quelle(n):
teltarif.de

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.