Deutschland in der Corona-Falle: Hat die Politik ihr Pulver schon verschossen?

Plötzlich reden wieder alle von einem neuen harten Lockdown! Ist dieser wirklich notwendig? Mittlerweile ja, denn die Regierung bzw. die Verantwortlichen haben sich viel zu lange auf den Erfolgen ausgeruht!

So langsam geht es ans Eingemachte. Mittlerweile sind wir bei 30.000 Infektionen am Tag angekommen, knapp 600 Tote sind die letzten traurigen Meldungen. Musste es soweit kommen? Eigentlich nicht, aber wenn man die Planlosigkeit der Politik in den letzten Monaten sieht, war leider nichts anderes zu erwarten.

Während man die 1. Welle im März und April relativ schnell mit einem harten Lockdown in den Griff bekam, sieht Deutschland nun aber aus wie der große Verlierer der Pandemie.

Denn was hätte man nicht alles seit dem Frühjahr verbessern können? Man wusste ja, dass im Herbst eine 2. Welle kommen wird, denn in der Hochzeit der Grippe und Erkältungen wird es auch Corona deutlich einfacher haben.

Man hätte die Gesundheitsämter aufstocken können, man hätte eine GUTE Corona App veröffentlichen können, man hätte Schutzkonzepte für die Alten und Kranken auf die Beine stellen müssen! Doch da kam nichts und man ruhte sich aus.

Bei der Corona-Warn-App hat nicht einmal SAP oder die Telekom schuld, sondern das wohl strengste Datenschutzgesetz der Welt. Dieses torpediert den eigentlichen Sinn der App, nämlich die Nachverfolgung! Denn ohne lückenloses Tracing ist die App für den Arsch, gelinde gesagt.

Hätte man nicht einfach mal das dafür lockern können, im Sinne der Gesundheit der Bevölkerung!? Denn die, die am lautesten nach dem Datenschutz geschrien haben und sich verfolgt fühlten waren die, die jeden Mist von sich auf Facebook, WhatsApp & Co. preisgeben.

Das man ab September bei den Gesundheitsämtern Probleme mit der Nachverfolgung bekommen würde, zeichnete sich auch recht schnell ab. Warum stockt man da das Personal nicht auf, auch deutlich früher mit Hilfe der Bundeswehr, THW usw.?

Man fühlte sich zu sicher nach den Erfolgen aus dem Frühjahr. Man hoffte, dass der Impfstoff womöglich früher fertig wäre. Doch Hoffen alleine hilft bei sowas nicht, beten in der Kirche hat früher auch nicht die Pest & Cholera abgehalten, Millionen Menschen dahin zu raffen!

Und so bleibt der Politik nun seit Anfang November nur noch das letzte Mittel – der Lockdown! Ob nun „weich“ oder „hart“ ist dabei egal. Denn weiter gehen kann die Politik nicht! Das ist nämlich ihr ganz großes Problem! Sie haben nämlich nun eigentlich schon alles ausgeschöpft, was rechtlich noch geht. Denn sie selbst wissen, dass man die Bevölkerung nicht in ihren Wohnungen einsperren kann. Denn dies könnte man nie kontrollieren!

Und so leiden die Polizei, die Mitarbeiter im Gesundheitswesen, die Pfleger in den Altenheimen und natürlich alle, die ihre Existenz nun verlieren, weil es die Politik versäumt hat, ab dem Frühjahr Nägeln mit Köpfen zu machen!

Und was soll nun noch kommen? Nicht mehr viel, nur noch weitere Drohszenarien aufbauen wird irgendwann auch verpuffen! Vielleicht hätte sich die Politik also mal richtig zusammensetzen sollen und einen Plan ausarbeiten als ständig mit neuen Beschränkungen und Verboten um die Ecke zu kommen. Kein Wunder das die Bevölkerung verunsichert und auch wütend ist!

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.