Fuchsia: Es gibt mal wieder neue Infos zum Google-Betriebssystem

Ja es gibt mal wieder was zu Fuchsia zu lesen. Immer mal wieder hört man ja mal was von Google’s super-geheimen Betriebssystem, dass eines Tages wohl mal Android ersetzen könnte. Ein weiterer Schritt dahin wurde nun wohl gemacht.

Seit Jahren schon werkelt Google an Fuchsia. Bis jetzt ist man aber noch nicht schlau, was das am Ende mal werden soll. Einige sehen in dem System die Ablösung für Android und Chrome OS, in weiter Ferne allerdings.

Andere sind der Meinung, dass Fuchsia nur eine Google-Spielwiese ist. Doch dafür dauert die Entwicklung eigentlich schon zu lange, auch wenn es noch keine nennenswerten Ergebnisse gibt.

Falls Fuchsia dann aber doch irgendwann mal Android ablösen sollte, dann ist eines ganz wichtig – die Apps. Es muss beim neuen System davon möglichst viele geben, damit die User das System auch nutzen können. Und da scheint es nun Bewegung zu geben.

Wie man nun lesen kann, soll Fuchsia Android Apps nativ ausführen können. „Starnix“ soll die Lösung dafür sein, Starnix soll ein „System sein, das als Übersetzer zwischen Anweisungen für den Linux-Kernel und Anweisungen für den Zircon-Kernel von Fuchsia fungieren würde.“

Und so könnten dann mit Starnix auch die Android Apps unter Fuchsia nativ ausgeführt werden. So der Plan. Doch noch befindet sich das alles in einem sehr frühen Stadium und scheint auch noch lange nicht als gesetzt gelten. Da bleibt also noch viel Arbeit für die Entwickler bei Google. Und irgendwann vielleicht wird es dann Fuchsia auf Smartphones und Rechnern geben, irgendwann vielleicht.

Quelle(n):
9to5Google

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.