Honor: 5.000 Euro Belohnung für verlorenen Prototypen

Honor Logo

Honor Logo

Honor soll in einem ICE einen Prototypen verloren haben. Und bietet nun EUR 5.000,00 Finderlohn. Echt oder nur ein ganz gezielter Marketing-Stunt?

Auf Facebook hat sich nun der chinesische Hersteller Honor an seine Fans gewandt. Man vermisse einen Prototypen eines Smartphones, dieser soll im ICE 1125 von Düsseldorf nach München verloren gegangen sein.

Mittlerweile wurde der Beitrag dort auch fleißig geteilt und kommentiert. Doch viele stellt sich die Frage, ob das ernst gemeint ist oder der Hersteller sich nur wieder einen Marketing-Gag erlaubt hat.

Denn das neue Flaggschiff Honor 20 steht in den Startlöchern und soll am 21. Mai in London vorgestellt werden. Dies wäre also der richtige Zeitpunkt, um ein wenig auf sich aufmerksam zu machen.

Denn genau so eine Marketing-Kampagne hatte wir vor ein paar Jahren bereits schon einmal. Damals „vergaß“ ein Apple-Mitarbeiter ein iPhone 4 in einer Bar. Daher sollte man auch jetzt etwas skeptisch sein.

Werde Mitglied in der Honor Gruppe auf MeWe | Facebook

Wenn da aber wirklich was dran sein sollte, dann ist es natürlich doof gelaufen. Denn derzeit ist es gut Vorstellbar, dass kurz vor dem Release die ersten Prototypen des neuen Flaggschiffes bei einigen Honor-Mitarbeitern in der Prüfung sind.

Quelle(n):
https://twitter.com/HonorGermany/status/1120264291595313152

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 18922 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*