Honor kündigt Magic UI 6.0 an und veröffentlicht Update-Roadmap

Honor Magic UI 6.0 Logo
Quelle: Honor

Wie erwartet wurde bei der Vorstellung des Honor Magic V auch die neue Version der benutzerdefinierten Oberfläche des Unternehmens vorgestellt. Neu ist nun Magic UI 6.0 welche auf Android 12 basiert. Magic UI 6.0 wird im ersten Quartal auf einige Geräte ausgerollt werden, beginnend mit dem Honor Magic 3, Magic 3 Pro und Magic 3 Pro+.

Als nächstes werden von April- bis Juni dann das Honor 50, 50 Pro, Honor 60 und 60 Pro ein Update erhalten. Das Honor 50 SE wird bis zum 3. Quartal warten müssen (zum 50 Lite gibt es noch keine Informationen). Das Honor V40-Duo, das Honor Tablet V7 und V7 Pro sowie das Honor X30, X30i und X20 sollen ebenfalls im dritten Quartal aktualisiert werden.

Magic UI 6.0 bringt verschiedene Verbesserungen für Multitasking und geräteübergreifende Funktionen. Magic Live ist eine digitale Assistentenplattform, die mithilfe von Standort, Profilen und KI Gewohnheiten lernt und einem maßgeschneiderte Empfehlungen und Erinnerungen (z. B. die Check-in-Zeit für Flüge) bietet. Um die Privatsphäre zu verbessern, versucht die Version Magic 6.0, so viel wie möglich auf dem Gerät zu erledigen. Das System empfiehlt außerdem die besten Einstellungen für beliebte Apps.

Dann gibt es noch die Multi-Windows-Funktion, mit der man das Display zwischen mehreren Apps aufteilen kann. Magic Live erkennt automatisch Inhalte und empfiehlt Ihnen, Multi-Window zu aktivieren, wenn es angebracht ist.

Honor Sharing unterstützt die gemeinsame Nutzung von Bildschirm, Tastatur und Maus. Außerdem kann man mit Honor Connect, einer Hochgeschwindigkeitsverbindung (1,2 Gbit/s) mit geringer Latenz (10 ms), problemlos Dateien zwischen dem Telefon und dem Windows-PC übertragen.

Darüber hinaus unterstützt Honor auch Microsofts Your Phone App (zumindest in China). Außerdem gibt es Yoyo, das die Verteilung von Benachrichtigungen zwischen Ihren verschiedenen Geräten übernimmt – vom Telefon über die Smartwatch bis hin zu den Kopfhörern.

Magic UI 6.0 bringt auch einige „Turbo“-Verbesserungen mit sich, z. B. verspricht Link Turbo X eine schnellere Wiederherstellung der Verbindung als Magic UI 5.0 in Gebieten mit schwachen Verbindungen. GPU Turbo X steigert die Spieleleistung leicht – bei Tests mit dem Honor Magic 3 beispielsweise stieg die durchschnittliche Bildrate von 52,2 fps auf 55 fps. Das neue OS Turbo X schafft es, rund 20 Prozent mehr Apps im Arbeitsspeicher zu halten als mit Version 5.0.

Honor Magic UI 6.0 Roadmap
Quelle: Honor

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.