Huawei bekommt offiziell weitere 90 Tage eine temporäre Lizenz

Huawei Logo

Bereits am Wochenende gab es Hinweise darauf, dass Huawei eine Fristverlängerung von weiteren 90 Tagen gewährt werden würde. Dies hat nun US-Handelsminister Wilbur Ross offiziell bestätigt.

US-Handelsminister Wilbur Ross bestätigte am Montag, dass die US-Regierung die Gnadenfrist für Huawei Technologies verlängern wird. Dem chinesischen Unternehmen ist es weitere 90 Tage erlaubt, Lieferungen von US-Unternehmen zu kaufen, damit es Kunden bedienen kann.

Die „temporäre allgemeine Lizenz“, die am heutigen Montag abläuft, wird für Huawei um 90 Tage verlängert. Dies bestätigte Ross Fox Business Network gegenüber. Es war eine erwartete Entscheidung, die erstmals am Wochenende von Reuters gemeldet wurde.

Jedoch wurden im gleichem Atemzug weitere 46 Huawei-Tochtergesellschaften zur „Entity List“ hinzugefügte. Damit befinden such nun mehr als 100 Huawei-Gesellschaften auf der Liste, die unter die Beschränkungen fallen.

Ross sagte, dass die Erweiterung dazu gedacht war, US-Kunden zu unterstützen, von denen viele Netzwerke im ländlichen Amerika betreiben. „Wir geben ihnen etwas mehr Zeit, um sich selbst zu entwöhnen“, sagte Ross.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Ob die Lösung nun gut oder schlecht für Huawei sein wird, muss sich noch zeigen. Auf der einen Seite darf man weitere 90 Tage Handel treiben und auch Updates sowie Software von Google nutzen. Auf der anderen Seite ist die Liste der der Unternehmen, die zu Huawei gehören und auf der „Entity List“ stehen, nochmals gewaltig angewachsen.

Quelle(n):
Reuters

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19358 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*