Huawei der Spionage überführt? Offizielles Dokument soll Spionage für China beweisen

Bedeutet dies das Aus für Huawei und den 5G-Netzausbau in Deutschland? Dem Auswärtigen Amt liegen Beweise vor, dass der Hersteller für China spionieren soll.

Das Handelsblatt berichtet, dass dem Auswärtigen Amt Dokumente vorliegen die beweisen, dass Huawei für den chinesischen Staat spionieren soll.

Aus einem internen, als Verschlusssache eingestuften Vermerk des Auswärtigen Amtes geht hervor, dass Huawei doch mit den chinesischen Sicherheitsbehörden zusammen arbeitet.

Seit Ende 2019 gibt es nachrichtendienstliche Informationen aus den USA, laut denen Huawei nachweislich mit Chinas Sicherheitsbehörden zusammenarbeitet.

Nun gut, die Informationen kommen aus den USA. Kann man diesen wirklich trauen? Das muss man sich ja mittlerweile leider auch fragen.

Das Auswärtige Amt soll die neuen Fakten so bewerten, dass nun eindeutig nachgewiesen wurde, dass Huawei mit den chinesischen Behörden zusammenarbeitet.

Man schlussfolgert daraus, dass man Huawei doch nicht vertrauen könne und man sie nicht zum Ausbau des deutschen 5G-Netzes zulassen solle.

Huawei hat sofort ein Statement abgegeben, es werden nur „alte und haltlose Vorwürfe wiederholt, ohne konkrete Beweise zu liefern“.

Leider muss man sich wirklich die Frage stellen, ob die von den USA vorgelegten Beweise auch wirklich echt sind. Ist schon traurig, wenn man einem „Verbündeten“ nicht mehr so recht trauen kann.

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

Leave a Reply