Huawei: Großbritannien verbietet 5G-Ausrüstung ab September 2021

Großbritannien hat nun Nägel mit Köpfen gemacht und verbietet Huawei 5G-Equipment ab September 2021. Dies ist nun auf der Webseite der Regierung veröffentlicht worden.

In Großbritannien darf ab nächstem September kein Equipment von Huawei mehr für die 5G-Netze verbaut werden. Stattdessen sollen die Anbieter auf Hardware von Nokia und Ericsson zurückgreifen.

Bis 2027 sollen sogar dann alle technischen Bauteile von Huawei aus der Infrastruktur entfernt werden. Der zuständige Minister Oliver Dowden stuft Huawei als „höchst riskanten Anbieter“ ein. Und auch hier hört man wieder das Märchen von der Gefährdung der nationalen Sicherheit – natürlich wieder ohne jegliche Beweise.

Die Regierung in Großbritannien verfolgt nun eine neue Strategie: „5G Supply Chain Diversification Strategy“. Diese soll die Sicherheit der Infrastruktur sicherstellen, indem man auf viele verschiedene Anbieter setzt.

Quelle(n):
gov.uk

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.