Huawei kann zukünftig weitere Qualcomm-Chipsätze einsetzen

Ende Juli wurde die Huawei P50-Serie vorgestellt. Im Gegensatz zu ihren Vorgängern sind die Flaggschiffe nur auf 4G beschränkt, dafür darf man aber einen Qualcomm-SoC verbauen. Einem neuen Tipp zufolge wird Huawei in Zukunft weitere Qualcomm-Chipsätze einsetzen.

Laut Digital Chat Station hat Huawei neben dem Snapdragon 888 von Qualcomm den Zugriff auf zwei weiteren Qualcomm Snapdragon-SoC’s bekommen. Dabei handelt es sich um den Snapdragon 778G und den kommenden SM8450, auch bekannt als Snapdragon 898.

Genau wie die Telefone der Huawei P50-Serie werden aber auch Huawei-Telefone mit diesen Chipsätzen keinen 5G-Support haben. Das liegt daran, dass Huawei aufgrund der US-Sanktionen eine spezielle 4G-Version erhalten wird.

Bis jetzt gibt es aber für diesen Tipp aber noch keine offizielle Bestätigung. Doch der Leaker ist allgemein sehr vertrauenswürdig, daher könnten die neuen Details, die er auf Weibo gepostet hat, auch tatsächlich wahr sein.

Ferner heißt es auch, dass Huawei auch MediaTek-Chipsätze verwenden könnte, allerdings ist dieser Deal noch nicht abgeschlossen.

Quelle(n):
Weibo

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines OnePlus 8T mit Android 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.