Huawei Mate 30 Pro ist leichter zu zerlegen als gedacht

Leider kann man das Huawei Mate 30 Pro hierzulande noch immer nicht kaufen. Das Flaggschiff wurde nun jedenfalls von den Spezialisten von iFixit zerlegt.

Ob wir in Deutschland jemals das Huawei Mate 30 Pro werden kaufen können, steht noch in den Sternen. Wäre schon, wenn ja. Nun jedenfalls wurde das Flaggschiff auseinander genommen.

Obwohl es im Teardown besser abschneidet als die Konkurrenz, kommt es dennoch aber nur auf 5 von 10 möglichen Punkten. Man könnte es also doch recht gut reparieren, im Fall der Fälle.

Es ist daher einfacher zu reparieren als sein Vorgänger, der Ende 2018 veröffentlichte wurde. Und besser als viele andere Smartphones auf dem Markt.

Dieses Telefon ist vollgepackt mit modularen Komponenten und modernster Technologie. Ausnahmsweise einmal können wir verstehen, warum sie keinen Platz für eine Kopfhörerbuchse geschaffen haben

Positiv wurde hervorgehoben, dass das Huawei Mate 30 Pro mit handelsüblichen Kreuzschlitzschrauben versehen ist. Auch der Akku-Austausch geht dank Zuglaschen recht schnell und das Display kann ausgebaut werden, ohne dass der Akku entfernt werden muss.

Natürlich gibt es auch Kritikpunkte. Einige der verbauten Komponenten erfordern dann doch eine größere Demontage, um repariert werden zu können.

Huawei Mate 30 Pro Teardown iFixit

Quelle(n):
iFixit

Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10
Leave a Reply