Huawei: MediaTek will weiterhin Chips liefern

Taiwans Chiphersteller MediaTek bestätigte am heutigen Freitag, dass man eine Lizenz bei der US-Regierung beantragt habe, um seine Chipsätze nach den neuen US-Beschränkungen weiterhin an Huawei liefern zu können.

In der vergangenen Woche hatte die US-Regierung die Beschränkungen für die Lieferung von Chipsätzen mit US-Technologie an Huawei erweitert. Interessierte Unternehmen benötigten spezielle US-Lizenzen, um mit Huawei Geschäfte machen zu können.

Laut Reuters sagte MediaTek, es werde die entsprechenden Welthandelsbestimmungen befolgen und hat die Erlaubnis beantragt, nach dem 15. September weiterhin an Huawei Prozessoren liefern zu dürfen.

„MediaTek bekräftigt erneut seinen Respekt für die Befolgung einschlägiger Verordnungen und Regeln im Welthandel und hat bereits bei der US-Seite eine Genehmigung gemäß den Regeln beantragt.“

MediaTek

Nach dem TSMC-Verbot begann Huawei vor einiger Zeit mit der Beschaffung neuer Prozessoren für seine Mittelklasse-Smartphones bei MediaTek, einschließlich des MediaTek Dimensity 5G-SoC.

Quelle(n):
Reuters

Jörn Schmidt

Von Jörn Schmidt

Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.