Huawei: Neue US-Anklagen sollen den Ruf diskreditieren

Die US-Regierung hat jeden Aspekt ihrer Möglichkeiten genutzt, um Huawei zu diffamieren, sei es in der Gesetzgebung, der Verwaltung, der Justiz oder der Diplomatie, und hat sogar versucht, die öffentliche Meinung gegen Huawei zu wenden, um unseren normalen Geschäftsbetrieb zu stören.

Am Donnerstag kündigte die US-Bundesstaatsanwaltschaft erneut neue Anklagen gegen Huawei und zwei seiner Tochtergesellschaften wegen krimineller Verschwörung und Verschwörung zum Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen amerikanischer Firmen an.

Huawei sagte, diese Anklagen seien alt und basierten weitgehend auf gelösten zivilrechtlichen Streitigkeiten der letzten 20 Jahre, die zuvor beigelegt, prozessiert und in einigen Fällen von Bundesrichtern und Geschworenen abgelehnt worden seien.

„In diesen Streitigkeiten hat kein Gericht jemals festgestellt, dass Huawei an böswilligem Diebstahl geistigen Eigentums beteiligt war, oder Huawei zur Zahlung von Schadenersatz für die Verletzung des geistigen Eigentums anderer verpflichtet hat“

Huawei

Huawei erwähnte, dass die gegen das Unternehmen eingereichte Strafklage wegen der Art der zivilrechtlichen Streitigkeiten über geistiges Eigentum in der gesamten Branche üblich ist und der einzige Zweck dieser neuen Anklagen darin besteht, den chinesischen Hersteller zu diffamieren.

„Der einzige Zweck der US-Regierung besteht darin, den Ruf von Huawei’s führenden Technologien anzugreifen, zu diskreditieren und zu verleumden. Sie will Huawei’s Wettbewerbsvorteil auf dem globalen Markt beschädigen.“

Huawei
Default image
Jörn Schmidt
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 10

Newsletter Updates

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren und immer die neuesten News zu erhalten

Leave a Reply