Huawei rechnet 2019 mit bis zu 60 Millionen weniger verkauften Smartphones

Huawei Logo

Huawei Logo

Im vergangenen Jahr hat Huawei 206 Millionen Smartphones weltweit ausgeliefert. Im ersten Quartal dieses Jahres waren es 59 Millionen Auslieferungen weltweit, das waren 50,3 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Doch seit dem US-Bann ist alles anders. Das macht Huawei doch deutlich zu schaffen, dass ist unverkennbar. die Nummer 1 der Welt zu werden hat der Hersteller erst einmal auf Eis gelegt.

Auch intern hat der Hersteller angeblich seine Verkaufsziele deutlich nach unten korrigiert. Man geht davon aus, wenn sich die Situation nicht ändern sollte, dass man dieses Jahr 40 bis 60 Millionen weniger Smartphones verkaufen wird.

Das wäre ein Rückgang der internationalen Smartphone-Verkäufe von 40 bis 60 Prozent. Das kann schon existenziell werden. Hätte Huawei nicht den chinesischen Markt, wäre damit sicherlich das Todesurteil gesprochen worden.

Eines der ersten Opfer des US-Banns war ja die neue Honor 20-Reihe. Während das Honor 20 wohl in Großbritannien und Frankreich am 21. Juni in den Handel kommen soll, gibt es vom Honor 20 Pro gar kein Lebenszeichen mehr. Dieses wird anscheinend international wegen fehlender Android-Lizenz auch nicht mehr erscheinen.

Und für das Modell könnte es noch schlimmer kommen. Denn nachdem bereits zwei französische Netzbetreiber die Zusammenarbeit mit Honor beendet haben, droht ein Fiasko. Sollte der Verkauf des Honor 20 schleppend verlaufen, dann will der Hersteller das Modell ganz vom Markt nehmen.

Und auch bei anderen Modellen von Huawei und Honor dürfte die Situation ähnlich sein, wenn es keien Lösung im Streit gibt und Huawei von der „Entity List“ genommen werden sollte.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Huawei arbeitet derzeit extrem stark an seinem eigenen Betriebssystem HongMeng OS, welches international wohl als Ark OS oder Oak OS erscheinen soll. Aber ob das die Lösung sein wird, muss sich noch zeigen. Der Knackpunkt dürfte der fehlende Zugang zum Play Store mit seinen Millionen von Apps sein.

PS: Mittlerweile hat Huawei eine eigene Webseite eingerichtet, auf der es mit den Gerüchten der letzten Wochen aufräumt. Bei Interesse einfach mal vorbeisehen!

Quelle(n):
https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-06-16/huawei-braces-for-a-steep-drop-in-overseas-smartphone-sales

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 18922 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*