Huawei: Verbot wirkt sich drastisch auf Umsatz amerikanischer Hersteller aus

Huawei Logo

Huawei Logo

Wie eng die Firmen international verbunden sind, zeigt das Verbot von Huawei. Wollte man eigentlich dem chinesischen Hersteller das Leben schwer machen, leiden zunehmenden immer mehr amerikanische Firmen unter Umsatzeinbußen.

Es ist nicht unbekannt, dass der US-Bann von Huawei auch die amerikanischen Firmen trifft. Doch es hat den Anschein, dass es viel härter ist als angenommen. Besonders die Halbleiterindustrie in den USA steht unter massivem Druck.

Die Umsätze der Hersteller gehen zurück, teils massiv. So senkte u.a. Broadcom seine Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2019 um 8 Prozent auf 22,5 Milliarden US-Dollar. Was sich erstmal nicht viel anhört, sind immerhin knapp 2 Milliarden US-Dollar weniger.

Huawei erzielte im vergangenen Jahr mit Lieferanten aus der ganzen Welt einen Umsatz von über 100 Milliarden US-Dollar. Von den 92 Kernlieferanten entfallen etwa 1/3 auf US-Unternehmen.

Im Jahr 2018 gab Huawei rund 70 Milliarden Dollar für den Kauf von Komponenten aus, von denen 11 Milliarden Dollar auf US-Unternehmen wie Qualcomm, Intel und Micron Technology Inc. entfielen.

Auch an der Börse macht sich das bemerkbar, die Indexe und Aktienkurse wichtiger Technologie-Konzerne fallen seit dem Verbot.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Was also als Bann gegen Huawei geplant war, scheint sich als große Bürde für die US-Unternehmen herauszustellen. Diese hängen doch teilweise stark vom Geschäft mit China ab. Daher wird es bestimtm auch nur eine Frage der Zeit sein, bis sich neben Google auch weitere dürfem wieder für Huawei bei der US-Regierung einsetzen werden.

PS: Mittlerweile hat Huawei eine eigene Webseite eingerichtet, auf der es mit den Gerüchten der letzten Wochen aufräumt. Bei Interesse einfach mal vorbeisehen!

Quelle(n):
https://news.mydrivers.com/1/631/631636.htm

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19378 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

1 Kommentar

  1. Tja
    Das geschied den Amis Mal Recht. Wer andere Anklage ohne jegliche Beweise und somit vom Markt drängen will muss damit rechnen das der geworfene Bummerang auch zurück kommt. Und einem selbst hart treffen wird.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*