Huawei vs. USA: Der Chip-Wettlauf

Huawei Logo
Quelle: Huawei

Die US-Handelsministerin Gina Raimondo hat in einem Interview mit “60 Minutes” deutlich gemacht, dass sie von Huawei’s neuestem Smartphone-Chip nicht beeindruckt ist.

Dieser Chip soll fortschrittliche Technologie repräsentieren, aber laut Raimondo hinkt er den Chips in den Vereinigten Staaten deutlich hinterher1. Die Exportkontrollen der USA haben dazu beigetragen, dass China in diesem Bereich nicht mithalten kann.

Huawei steht seit 2019 auf der Liste der Handelsbeschränkungen der USA. Diese Sanktionen haben es Huawei erschwert, Zugang zu modernster Ausrüstung zu erhalten. Dennoch hat das Unternehmen beeindruckende Fortschritte gemacht, insbesondere bei der Entwicklung von Smartphone-Chips.

Gina Raimondo betont, dass die USA über die fortschrittlichsten Halbleiter der Welt verfügen und China in diesem Bereich hinterherhinkt. Der von Huawei entwickelte Chip sei „Jahre hinter dem zurück, was wir in den USA haben“. Obwohl die neuesten Kirin-Chips von Huawei beeindruckend sind, können sie aufgrund der auferlegten Beschränkungen nicht mit den US-Chips mithalten.

Raimondos Kollege Alan vergleicht die Situation von Huawei mit einem “auf den Rücken gebundenen Arm”. Trotz der Sanktionen hat das Unternehmen bemerkenswerte Fortschritte gemacht.

Quellen(n):
Reuters

Links mit einem * sind Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen Telegram-, WhatsApp-, X/Twitter- oder Mastodon-Kanal oder RSS-Feed!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert