Huawei Wearables: Mehr als 100 Millionen verkaufte Geräte

Huawei Logo
Quelle: Huawei

Auf der Huawei Sports Health Innovation Technology Communication Conference bestätigte Zhang Wei, CEO des Huawei Sports Health Corps und Präsident des Huawei Terminal Business Smart Wear and Sports Health Product Line, dass Huawei bis Ende 2021 insgesamt mehr als 100 Millionen Wear-Geräte weltweit ausgeliefert hat. Mittlerweile nutzen schon mehr als 350 Millionen User Huawei Wearables.

Derzeit arbeitet Huawei mit über 80 globalen Forschungseinrichtungen zusammen. In China hat Huawei einen Marktanteil von 30 Prozent bei Wearables und steht dort an erster Stelle. Dennoch sind die Auslieferungen deutlich zurückgegangen, auch nach dem Verkauf von Honor.

Zhang Wei kündigte aber drei große Gesundheitsforschungsprojekte für die Zukunft an, die Huawei fördert. Zu diesen Projekten gehören innovative Blutzucker-, Lungenfunktions- und Höhengesundheitsforschung.

„Bislang befindet sich HUAWEI TruSeen in der Entwicklung. Die Technologieforschung läuft bereits seit mehr als 7 Jahren. Es integriert die innovative Technologie und die F&E-Stärke des Huawei Sports Health Science Laboratory und des Huawei Global Research Institute. Von 1.0 bis 5.0+ hat es innovative Durchbrüche bei Hardware, Algorithmus und Prozessdesign erzielt. Seine Genauigkeit verbessert sich ständig. Unsere Hardware, Software und Dienstleistungen werden sich weiter verbessern. Neben der kontinuierlichen Verbesserung grundlegender Erkennungsfunktionen wie Herzfrequenz, Blutsauerstoff und Blutdruck wird Huawei uns neue Forschungsbereiche in den Bereichen Blutzucker, Lungenfunktion und Gesundheitsmanagement in der Höhe erschließen“

He Gang, leitender Geschäftsführer von Huawei Terminal BG

Quelle(n):
ITHome

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf Google News oder Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.