Huawei will die Lizenzgebühren für seine US-Partner erhöhen

Huawei Logo

Huawei Logo

Huawei könnte von seinen US-Partnern verlangen, dass sie noch mehr an Lizenzgebühren zahlen, wenn sie ihre Patente nutzen.

Im Moment verfügt Huawei über die „wichtigsten“ Standardpatente für 5G, was bedeuten würde, dass die meisten – wenn nicht sogar alle – US-Partner Lizenzgebühren an Huawei zahlen müssten.

Das wäre eine große Veränderung für Huawei. Es ist nicht üblich, dass der Hersteller mit seinen Partnern über Lizenzgebühren streitet. Das ist etwas, was Qualcomm schon lange tut und für sie zu einer sehr lukrativen Einnahmequelle geworden ist. Huawei hat jedoch bereits Verizon bereits aufgefordert, Lizenzgebühren in Höhe von rund 1 Milliarde US-Dollar zu zahlen, da es mehr als 230 der Huawei-Patente nutzt.

Die Patente, die Huawei besitzt, reichen von der Netzwerk-Kernausrüstung bis hin zur Internet of Things-Technologie. Das bedeutet, dass es sich um eine ziemlich breite Palette handelt, und jeder, der irgendeine Art von Netzwerk in den USA nutzt, wird wahrscheinlich Huawei bezahlen müssen.

Der CEO von Huawei, Ren Zhengfei, erklärte, dass Huawei von weiteren Unternehmen Lizenzgebühren verlangen werde. Verizon war nur das erste Unternehmen, das vom chinesischen Elektronikriesen aufgefordert wurde.

„In den letzten Jahren waren wir nicht aggressiv bei der Suche nach Lizenzgebühren für geistige Eigentumsrechte an Unternehmen, die unsere geistigen Eigentumsrechte nutzen – das liegt daran, dass wir damit beschäftigt waren, unser Geschäftswachstum fortzusetzen. Sobald wir mehr Zeit haben, können wir versuchen, etwas Geld von den Unternehmen zu bekommen, die unsere geistigen Eigentumsrechte nutzen.“

Es ist ziemlich offensichtlich, dass die Zahlungsanweisungen eine Folge des US-Banns sind. Denn dieser sorgt dafür, dass Huawei derzeit extrem viel Geld verliert. Und durch die Zahlungen könnte man dies ein wenig kompensieren.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

In den USA nutzen viele Anbieter in ländlichen Regionen Huawei’s Netzwerkgeräte. Diese würde also doppelt leiden. Erstens müssten sie Lizenzgebühren zahlen, zweitens würde die Anschaffung neuer Netzwerkausrüstung von Nokia oder Ericsson wieder viele Millionen Dollar verschlingen.

Quelle(n):
https://www.androidheadlines.com/2019/06/huawei-us-patent-royalties.html

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19371 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*