Huawei will Intel- und AMD-CPUs durch seinen eigenen „Pangu“-Chip für PCs ersetzen

Huawei MateBook 14s
Quelle: Huawei

Während Huawei dafür bekannt ist, seine Smartphones mit seinem eigenen Chipsatz aus der HiSilicon Kirin-Serie anzubieten, bieten seine PC-Angebote (einschließlich Laptops und Desktops) normalerweise entweder einen Intel- oder AMD-Chipsatz. Doch nun deutet ein neues Leck darauf hin, dass das Unternehmen die Prozessoren dieser Marken zugunsten seiner eigenen „Pangu“-CPU ersetzen könnte.

Laut einem Hinweis auf Weibo will Huawei einen neuen Pangu-Chipsatz für PCs auf den Markt bringen, der die Prozessoren der Intel Core- und AMD Ryzen-Serie ersetzen soll. Darüber hinaus wurde auch der mögliche Zeitplan für die Markteinführung dieser neuen CPU genannt. Berichten zufolge wird sie irgendwann im Juni nächsten Jahres auf den Markt kommen.

In dem Social-Media-Posting hieß es jedoch auch, dass der neue Prozessor des chinesischen Herstellers nicht für den Normalverbraucher geeignet sein wird. Mit anderen Worten, wir werden ihn wahrscheinlich nicht in den Notebooks der MateBook-Serie sehen. Das könnte auch bedeuten, dass es sich um einen exklusiven Chip für die MateStation-Serie professioneller Desktop-PCs handelt oder dass er im Serverbereich des Unternehmens zum Einsatz kommt.

Der kommende Pangu-Prozessor könnte sogar auf der ARM-Architektur basieren, die seit der Einführung der M1-MacBooks von Apple auch auf dem PC-Markt Einzug gehalten hat. Das bedeutet, dass dieser Prozessor in Zukunft möglicherweise sogar mit den M1- oder Qualcomm Snapdragon cx/c-basierten Laptops konkurrieren könnte.

Quelle(n):
GizmoChina

Um über alle News auf dem Laufenden zu bleiben, folge mir auf
Facebook, abonniere meinen RSS-Feed oder meinen Telegram-Kanal!

Der einzige Tech-Newsletter, den Du brauchst

Abonniere Schmidtis Blog, um tägliche Updates der neuesten Artikel direkt in Deinem Posteingang zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.