Huawei wird in Deutschland zum 5G-Netzausbau zugelassen

Huawei Logo

Huawei wird in Deutschland beim Ausbau des deutschen 5G-Netzes zugelassen. Auf Druck von Bundeskanzlerin Merkel wurde ein entscheidender Passus im Entwurf zu den Sicherheitsanforderungen für die Telekommunikationsnetze entfernt.

Die Bundesregierung hat auf Druck des Bundeskanzleramts den chinesischen Telekommunikationskonzern Huawei zum Ausbau des deutschen 5G-Netz zugelassen. Das Unternehmen darf Komponenten für den hiesigen Ausbau liefern.

Einige Politiker sind damit nicht einverstanden und das sorgt für Unmut. Denn noch immer gibt es Angst vor möglicher Spionage durch China. Denn Huawei ist eng an die chinesische Regierung gebunden. Dennoch gibt es bisher keinen Beweis dafür, dass Huawei für China Daten sammelt.

Huawei stellt sogar seinen Quellcode bereit, würde No-Spy-Abkommen unterschreiben usw.. Sachen, die man von anderen Anbietern, vorzugsweise aus den USA, nie bekommen würde. Daher ist es immer noch verwunderlich, dass man Huawei immer noch versucht, den schwarzen Peter zuzuschieben.

Natürlich ist das 5G-Netz eine heikle und hochsensible Angelegenheit. die Sicherheit muss gewährt sein, denn das neue Netz vereint noch mehr Bereich aus Industrie und Infrastruktur. Daher wird Huawei auch nicht für diese hochsensiblen Bereiche zugelassen.

Dafür sollte man dann lieber auf eigene deutsche Zulieferer ohne Background zu den USA etc. setzen. Doch das dürfte schwer sein, denn einen solchen Anbieter dürfte es wohl nicht geben.

Quelle(n):
Handelsblatt

Jörn Schmidt
Über Jörn Schmidt 19385 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View 20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*